Suchan-Mayr: NÖ Familien verlieren Interessenvertretung

Weisungsfreie, unabhängige Körperschaft öffentlichen Rechts garantiert Vertretung über alle Weltanschauungsgrenzen hinweg

St. Pölten (OTS) - „Es ist schon fast eine Ironie des Schicksals, dass die Familien gerade jetzt - immerhin war gestern Muttertag und morgen am 15. Mai ist der internationale Tag der Familie - in Niederösterreich ihre Interessenvertretung verlieren werden“, zeigt sich die Familiensprecherin der SPÖ-Niederösterreich, LAbg. Mag. Kerstin Suchan-Mayr, enttäuscht über die bevorstehende Auflösung der „Interessenvertretung der NÖ Familien“. Am kommenden Donnerstag wird der Niederösterreichische Landtag den Beschluss fassen, die ‚IV-Familien‘ aufzulösen. „Wir haben uns schon im Vorfeld klar dagegen ausgesprochen, wurden aber leider mit unseren Argumenten nicht gehört“, so Suchan-Mayr.

Die Interessenvertretung der NÖ-Familien ist eine weisungsfreie, unabhängige und selbstverwaltete Körperschaft öffentlichen Rechts, in der VertreterInnen der verschiedensten Gruppierungen zusammenarbeiten. So sind etwa im Leitungsteam sowohl der NÖ Familienbund, die Kinderfreunde, der Katholische Familienverband als auch der Freiheitliche Familienverband vertreten. Im beratenden Kuratorium arbeiten zudem die verschiedensten Institutionen mit, darunter auch die Caritas, die Arbeiterkammer oder die Gemeindevertreterverbände.

„Wichtig ist, dass diese Interessenvertretung ein unabhängiges Gremium ist, das über alle Partei- und Weltanschauungsgrenzen hinweg gemeinsam für die Familien in unserem Land arbeitet und ihren Interessen eine Plattform bietet. Die IV-Familien zu verlieren ist daher ein schwerer Schlag für die Familienpolitik. Denn die Familienland GmbH ist zwar eine gute Einrichtung, aber eben nicht von der Tragweite und Überparteilichkeit, die eine so übergreifende Einrichtung wie die IV-Familien erreicht. Es ist schade, dass eine so kurzsichtige Entscheidung gerade im Familienland Niederösterreich getroffen und der Weg des Miteinanders aller Vereine und Organisationen verlassen wird“, so Mag. Suchan-Mayr abschließend.

(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landtagsklub
Mag.a Rita Klement
Pressereferentin
02742 9005 DW 12560, Mobil: 0676/7007309
rita.klement@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001