NEOS Wien zu neuer Stadtregierung: 100 Tage Schonfrist gehen sich angesichts des Stillstands nicht aus!

Beate Meinl-Reisinger: “Wir werden Rot-Grün weiterhin an den Taten messen!“

Wien (OTS) - Skeptisch zeigt sich NEOS Wien Klubchefin Beate Meinl-Reisinger nach der Vorstellung des Regierungsteams durch den nächsten Bürgermeister: „Viel Neues ist durch die Protagonisten nicht zu erwarten. Die meisten sind ja seit Jahren Teil des SPÖ-Systems. Wir werden aber vor allem den neuen Stadträtinnen und Stadträten die Chance geben, die vielen Versäumnisse der vergangenen Jahre aufzuholen. Nach monatelangem Stillstand gibt es viel zu tun in Wien – von den Rekordschulden über die hohe Arbeitslosigkeit bis zum Bildungsbereich ist dringend Handlungsbedarf gegeben. Deshalb ist es umso wichtiger, ab Tag 1 der Angelobung der neuen Stadtregierung die Ärmel aufzukrempeln und endlich wieder für Wien zu arbeiten. Ich wünsche den neuen Regierungsmitgliedern dafür alles Gute!“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001