„Klassik am Dom“ mit Martin Grubingers „Heimspiel 3.0“ live im ORF

Übertragung aus Linz am 5. Juli in ORF 2, Aufzeichnung am 8. Juli in ORF III

Wien (OTS) - Unter dem Titel „Heimspiel 3.0“ gibt der weltbekannte Multi-Perkussionist Martin Grubinger mit seinem „Percussive Planet Ensemble“ auf dem Linzer Domplatz das mittlerweile dritte „Klassik am Dom“-Open-Air-Konzert. Am Donnerstag, dem 5. Juli 2018, steht der Abend ganz im Zeichen von Österreichs Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Auch heuer wartet auf das Publikum ein dynamisches, unkonventionelles Musikereignis. Anstatt üblicher Zwischenmoderationen können sich Zuschauerinnen und Zuschauer vor dem Linzer Mariendom und den TV-Geräten auf kulturübergreifende Videoclips mit heimischen Prominenten freuen: Im Zwiegespräch fühlt Grubinger dabei sechs heimischen Prominenten auf den Zahn und testet deren Gespür für Musik. Da kann es schon mal passieren, dass der eine oder andere etwas Nachhilfe in Rhythmus nötig hat. Mit dabei sind etwa Kabarettistin Angelika Niedetzky, Unternehmer Florian Gschwandtner, „ZiB 2“-Anchor Armin Wolf oder der ESC-Dritte Cesár Sampson.

Zum zweiten Mal wird der Domplatz auch zur ORF-Bühne: ORF 2 überträgt den Musikevent live-zeitversetzt um 21.05 Uhr, eine Aufzeichnung des Konzerts ist am Sonntag, dem 8. Juli 2018, um 21.50 Uhr in ORF III zu sehen. Im Rahmen einer Pressekonferenz heute, am Montag, dem 14. Mai, in Linz wurden das Konzertprogramm und die Details der Fernsehproduktion in Anwesenheit von Martin Grubinger, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Dompropst Wilhelm Vieböck, Chefdirigent Bruckner Orchester Linz Markus Poschner und ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner vorgestellt.

Musik als Sprache, die Europa verbindet

„Musik ist die Sprache, die Europa verbindet. Das richtige Timing, Taktgefühl und Ausdauer sind in der Musik genauso essentiell wie für den Aufbau internationaler Beziehungen“, so Martin Grubinger, Multi-Perkussionist und überzeugter Europäer der ersten Stunde.

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer: „Die Übertragung richtet die Scheinwerfer auf unseren hochqualitativen und abwechslungsreichen oberösterreichischen Kultursommer – eine großartige Chance für das Bundesland Oberösterreich, sich als modernes Kulturland zu präsentieren. Das Konzert von Martin Grubinger im Vorjahr war ein voller Erfolg. Ich bin mir sicher, dass auch sein Heimspiel 2018 die Zuschauerinnen und Zuschauer am Domplatz und vor den Bildschirmen begeistern wird. Dass auch die Einbindung des Bruckner Orchesters Linz gelungen ist, ist eine zusätzliche Draufgabe.“

ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner: „Die Mischung macht den Geschmack – Zutaten wie das Weltklasse-Energie- und Talente-Bündel Martin Grubinger, gepaart mit einer außerordentlichen Kulisse, dem Linzer Dom, und gewürzt von mitreißender Musik von B wie Bernstein bis E wie Europa. Das ist Kultur pur, alle Sinne elektrisierend, live zeitversetzt für ganz Österreich im ORF, der Kultur-Plattform des Landes. Bühne frei und Ohren auf!“

Dompropst Wilhelm Vieböck: „Die Kirche ist seit Langem Kulturträgerin und unterstützt regelmäßig Veranstaltungen im und vor dem Dom. Die Weite des Domplatzes, der Blick auf die beeindruckende Kulisse des Mariendoms und die Musik hochkarätiger Künstlerinnen und Künstler gehen bei ,Klassik am Dom‘ zu Herzen und auch unter die Haut. Ich freue mich, dass wir wieder Gastgeber sein dürfen und danke dem ORF, dass er dieses Musikerlebnis durch die Live-Übertragung wieder vielen Menschen zugänglich macht.“

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006