myWorld Austria wird klimaneutral

Es ist wichtig, dass nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Unternehmen aktiv werden und bewusst zum Umweltschutz beitragen. Daher freut es mich sehr, dass myWorld Austria mit diesem einzigartigen Klimaschutzprojekt der Erde wieder etwas zurückgeben kann
Heidemarie Kipperer, Geschäftsführerin von myWorld Austria

Graz (OTS) - Dank der gezielten Reduktion der firmeneigenen Treibhausgasemissionen und der Förderung alternativer Energien hat myWorld Austria, der österreichische Betreiber der internationalen Shopping Community Cashback World, den Schritt zur Klimaneutralität geschafft. Unterstützt wird das steirische Unternehmen dabei vom Grazer Umweltschutzverein Greenfinity Foundation, der zuletzt bei der Grazer Opernredoute dazu beitrug, dass das Event ganz im Zeichen der E-Mobilität stand. 

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen der Greenfinity Foundation (GFF) und myWorld Austria wurden alle Treibhausgasemissionen des Unternehmens erhoben. Dafür arbeitete die GFF eng mit der Technischen Universität Graz zusammen und verarbeitete die Daten mittels des Sustainable Process Index, wodurch sowohl der ökologische Fußabdruck als auch der CO2-Fußabdruck ermittelt werden konnten. Dabei wurden sämtliche Auswirkungen der täglichen Handlungsabläufe der Mitarbeiter, der Betriebsgebäude, der Mobilität sowie der verwendeten Verbrauchsstoffe auf das Klima erfasst, um das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen.

„Es ist wichtig, dass nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Unternehmen aktiv werden und bewusst zum Umweltschutz beitragen. Daher freut es mich sehr, dass myWorld Austria mit diesem einzigartigen Klimaschutzprojekt der Erde wieder etwas zurückgeben kann“, betont Heidemarie Kipperer, Geschäftsführerin von myWorld Austria.

Kompensation durch Klimaschutzzertifikate

Die vom Unternehmen verursachten Treibhausgasemissionen werden vonseiten der Mitarbeiter durch konsequente Abfalltrennung, umweltfreundliche Arbeitsplatzwirtschaft sowie durch die Nutzung von Ökostrom verringert. Zusätzlich werden nicht reduzierbare CO2-Emissionen durch den Kauf von Klimaschutz-Zertifikaten kompensiert. Auf diese Weise unterstützt myWorld Austria ein Windkraftprojekt in Indien. Durch dieses Engagement im Bereich Umweltschutz möchte das Unternehmen für viele Menschen ein Vorbild sein und sie dazu anregen, ihren eigenen Lebensstil zu überdenken.

Opernredoute goes green

Das Thema Nachhaltigkeit prägte auch die diesjährige Grazer Opernredoute: Zu ihrem 20. Jubiläum präsentierte sie sich erstmals als Green Event, das dank der Unterstützung durch die GFF ganz im Zeichen der E-Mobilität und Ressourcenschonung stand. Die Opernredoute ist damit Österreichs erste große Ballveranstaltung, die erfolgreich als Green Event zertifiziert und durchgeführt wurde. Ziel ist es, ihren ökologischen Fußabdruck merklich zu verkleinern. Mit ihrem ökologischen Fußabdruckrechner beabsichtigt die GFF, die ökologischen Werte und Auswirkungen der Opernredoute laufend zu ermitteln, um diese zu optimieren und so das Großevent in den kommenden Jahren noch nachhaltiger und klimaschonender zu gestalten.

Über myWorld Austria

Die mWA myWorld Austria GmbH ist der österreichische Betreiber der internationalen Shopping Community Cashback World. Die Cashback World bietet Konsumenten, die beim Einkaufen vor Ort sowie beim Online Shopping weltweit Geld sparen möchten, attraktive Einkaufsvorteile (Cashback und Shopping Points). Mit den Cashback Solutions stellt die Cashback World Unternehmen ein unkompliziertes und innovatives Kundenbindungsprogramm zur Verfügung, das es ihnen erlaubt, Teil dieser Einkaufswelt zu werden. Die Cashback World ist derzeit in 47 Märkten vertreten. 9,5 Millionen Mitglieder nutzen bei rund 90.000 Partnerunternehmen weltweit die Einkaufsvorteile. Mehr auf www.cashbackworld.com.

Über die Greenfinity Foundation

Unter dem Motto „Gemeinsam für die Welt. Gemeinsam für morgen.“ setzt sich der gemeinnützige Verein Greenfinity Foundation (GFF) gezielt für nachhaltigen Umweltschutz ein und realisiert innovative Klimaschutz- und Umweltprojekte auf der ganzen Welt. Zudem engagiert sich die GFF für die Nutzung erneuerbarer Energien. Die GFF arbeitet dabei eng mit lokalen Partnern sowie nationalen und internationalen Umweltorganisationen zusammen. Mehr auf www.greenfinity.foundation.

Rückfragen & Kontakt:

Heidemarie Kipperer
Tel.: +43 (0)664/8555 225
E-Mail: heidemarie.kipperer@myworld.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LYO0001