#meineBrilledeineBrille: sehen!wutscher spendet über 7.000€ an Licht für die Welt

Kundinnen und Kunden von sehen!wutscher konnten von 23. bis 29. April Gutes tun: So konnten über 7.000€ für das Brillen-Projekt NIURE in Uganda gesammelt werden.

Wir sind sehr glücklich, dass wir auf diese Weise einen kleinen Teil zu einem selbstbestimmten Leben von Menschen mit Fehlsichtigkeiten in Uganda beitragen können. Als Optik-Unternehmen sehen wir uns vor allem in diesem Bereich in der Verantwortung, zu helfen und Projekte wie NIURE zu unterstützen. So kann das von Licht für die Welt geschaffene ‚Brillennetzwerk‘ in Uganda weiter wachsen und systematisch nachhaltige augenoptische Versorgung ermöglicht werden.
Fritz Wutscher

Graz (OTS) - 90 Prozent der Menschen mit Fehlsichtigkeiten leben in Entwicklungsländern wie Uganda und haben somit kaum eine Möglichkeit an leistbare Sehhilfen zu kommen. Keine Brille zu haben bedeutet hier oft, dass Kindern die Schulbildung verwehrt bleibt, keine Schulbildung bedeutet keine Berufsaussichten und das führt wiederum zu Armut. Genau auf diese Auswirkungen von unkorrigierten Fehlsichtigkeiten wollen sehen!wutscher und Licht für die Welt aufmerksam machen und haben dazu die Kampagne #meineBrilledeineBrille ins Leben gerufen. Gemeinsam soll das Bewusstsein über die Tragweite und Auswirkungen unkorrigierter Fehlsichtigkeiten geschärft werden. „In Österreich ist es keine große Sache an eine Brille zu kommen, wenn man einen Sehfehler hat. In vielen ländlichen Regionen Ugandas ist eine Brille aber ein echter Schatz, der über die Zukunft von jungen Menschen entscheidet“, weiß Wolfgang Gindorfer von Licht für die Welt, der das NIURE-Programm in Uganda verantwortet.

5€ pro verkaufter Brille für eine neue Brille in Uganda

Beginnend mit dem internationalen Tag der Brille am 23. April hat sehen!wutscher eine Woche lang 5€ pro verkaufter optischer Brille für das Brillen-Projekt NIURE (National Intervention on Uncorrected Refractive Errors) in Uganda gesammelt. „Somit konnten wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden einen Spendenbetrag von mehr als 7.000€ für das NIURE-Projekt sammeln und an Vertreter von Licht für die Welt übergeben,“ ist Fritz Wutscher, Inhaber von sehen!wutscher, stolz. „Mit den Spenden von sehen!wutscher können wir nun die Ausbildungen von Optometristen weiter vorantreiben sowie unsere Lehrerausbildung und Aktivitäten in Schulen ausweiten. Außerdem ist es unser großes Ziel bis Dezember 2020 weitere 5.000 maßgeschneiderte Brillen zu produzieren“, freut sich Wolfgang Gindorfer.

Fritz Wutscher, selbst Optikermeister, zollt der Arbeit von Wolfgang Gindorfer und seinem Team seine größte Anerkennung: „Wir sind sehr glücklich, dass wir auf diese Weise einen kleinen Teil zu einem selbstbestimmten Leben von Menschen mit Fehlsichtigkeiten in Uganda beitragen können. Als Optik-Unternehmen sehen wir uns vor allem in diesem Bereich in der Verantwortung, zu helfen und Projekte wie NIURE zu unterstützen. So kann das von Licht für die Welt geschaffene ‚Brillennetzwerk‘ in Uganda weiter wachsen und systematisch nachhaltige augenoptische Versorgung ermöglicht werden.“

Weitere Informationen dazu unter https://wutscher.com/tag-der-brille/ oder https://bit.ly/2rv1tCo.

Rückfragen & Kontakt:

Fritz Wutscher
Optikermeister und Inhaber

Mariatroster Straße 231, 8044 Graz
E-Mail: marketing@wutscher.com
Website: https://www.wutscher.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WUT0001