Warm-Up zum GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by BLÜHENDES ÖSTERREICH

Laufen für das Schöne: FAIRNESS RUN Partner setzen Zeichen für Fairness und die Bewahrung von Biodiversität in der Stadt

Wien (OTS) -

In 50 Tagen, am 28.Juni, findet der fünfte GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich statt. Heute trafen sich FAIRNESS RUN-Partner im Wiener Esterhazy-Park und tauschten sich über Maßnahmen für ein faires Miteinander von Mensch und Umwelt aus, bevor am 28. Juni 2018 das Startsignal zu Österreichs nachhaltigster Laufsportveranstaltung ertönt. Ganz im Sinne von „Laufen im Zeichen der Fairness! Laufen für das Schöne!“ gehen auch die Partner selbst mit gutem Beispiel voran und rufen zum Mitmachen auf.

Auch dieses Jahr werden die Bewerbe auf und rund um die Mariahilfer Straße sowie im Resselpark vor der Karlskirche und damit im Zentrum der Bundeshauptstadt Wien ausgetragen. „Laufen ist eine simple wie effektive Möglichkeit, Bewegung zu machen und dabei die Schönheit der Natur bewusst und auf schonende Weise zu genießen. Auch urbane Grünflächen spielen eine wichtige Rolle für den Schutz und die Bewahrung der natürlichen Artenvielfalt“, weiß FAIRNESS RUN-Veranstalter Jürgen Smrz.

Fair Laufen ist möglich

Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN setzt sich seit 2014 für faire Produktionsbedingungen in der Sportbekleidungsindustrie ein und bietet den TeilnehmerInnen u.a. die Möglichkeit, Zusammenhänge zwischen Laufen und Konsumverhalten sowie „faire“ Alternativen kennenzulernen. Denn fair Laufen ist möglich: „Im Sinne der Kriterien für GREEN EVENTS achten wir auf biologische, regionale und FAIRTRADE-Produkte bei Essen und Trinken, auf klimafreundliche Anreise zum Event, die Verwendung von Mehrwegbechern, fair gehandelte Goodies im Startersackerl, und vieles mehr.“, bestätigt Leonore Gewessler, Geschäftsführerin von GLOBAL 2000. Aufgrund dieser Bestrebungen ist der FAIRNESS RUN nun als erste Sportveranstaltung Österreichs auf dem Weg, die Auszeichnung mit dem neuen Österreichischen Umweltzeichen für Sportveranstaltungen zu erreichen.

Für ein faires Miteinander von Mensch und Umwelt

Aber auch die FAIRNESS RUN Partner stehen mit beispielhaften Aktivitäten hinter den Zielen des Laufevents. Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 ist FAIRNESS RUN-Partner der ersten Stunde. Auch die Naturschutz-Initiative Blühendes Österreich von BILLA, MERKUR, PENNY, BIPA und ADEG engagiert sich für den Schutz natürlicher Lebensräume und damit von Schmetterlingen, die neben Bienen und Hummeln zu den wichtigsten Bestäubern der heimischen Pflanzenwelt zählen. Das Österreichische Umweltzeichen unterstützt Veranstalter bei der Verankerung ökologischer Standards und trägt damit zur Senkung von Umweltbelastungen bei. Als FAIRTRADE-Bezirke sorgen Neubau und Wieden seit Jahren für ein breites Angebot an und Bewusstsein für den Kauf von FAIRTRADE-Produkten. Und Mariahilf setzt sich nicht zuletzt durch die Förderung verschiedener Urban-Gardening Initiativen für die Bewahrung und Schaffung von Grünflächen inmitten der Stadt ein.

28. Juni 2018: Laufen für das Schöne – weil es nicht egal ist!

Ob mit dem Kauf von fairer Sportbekleidung und FAIRTRADE-Produkten, Mitmachen bei der Dokumentation des heimischen Schmetterlingsbestandes mithilfe der Schmetterlings-App von GLOBAL 2000 und Blühendes Österreich (www.schmetterlingsapp.at) und natürlich mit der Teilnahme am GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich mit Bewerben für jeden Lauftyp am 28. Juni 2018 in Wien: Auch private Laufsportbegeisterte können ganz einfach für mehr Fairness aktiv werden!

 

Info & Anmeldung: www.fairnessrun.at

SAVE the DATE! GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN 2018 presented by Blühendes Österreich

Donnerstag, 28. Juni 2018 in Wien - Mariahilfer Straße



SCHMETTERLINGE schützen – warum?

Schmetterlinge gehören wie Bienen und Hummeln zu den wichtigsten Bestäubern der heimischen Pflanzenwelt. Intensivierung der Landwirtschaft mit massivem Düngemittel- und Pestizideinsatz, Bodenversiegelung und Klimawandel setzen den Schmetterlingen enorm zu. Alleine in Wien sind 17% der Tagfalterarten bereits ausgestorben. Politik, Wirtschaft sowie alle Bürgerinnen und Bürger sind im eigenen Interesse aufgefordert, wo immer möglich, gegenzusteuern.

Mehr dazu unter www.schmetterlingsapp.at | www.global2000.at | www.bluehendesoesterreich.at



Bildmaterial www.fairnessrun.at/downloads/ – Copyrights siehe Bildunterschriften!

Video-Clip https://youtu.be/l5HszBN2CHw - (1:30 min)



Partner und Sponsoren

Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Blühendes Österreich bedankt sich bei den folgenden Partnern und Sponsoren: GLOBAL 2000, Blühendes Österreich, Wien Energie, ARA Altstoff Recycling Austria, Löffler, Clean Clothes Kampagne Österreich, Umweltmusterstadt Wien, Wien Neubau, Ströck und Superfly.



Rückfragen & Kontakt:

Michael Lachsteiner | GLOBAL 2000 Pressesprecher
michael.lachsteiner@global2000.at | 0699 14 2000 20

Kerstin Rohrer | fair PR e.U. - Kommunikation FAIRNESS RUN
kerstin.rohrer@fairpr.at | 0650 812 2384

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0002