Greiner: FPÖ-Vizekanzler Strache attackiert ÖVP-Finanzministerium im Rechnungshofausschuss

Wien (OTS/SK) - „Der Haussegen in der schwarz-blauen Koalition hängt mittlerweile ordentlich schief“, sagt SPÖ-Rechnungshofsprecherin Karin Greiner. Wie sie berichtet, hat sich FPÖ-Vizekanzler Strache heute, Dienstag, im Rechnungshofausschuss des Nationalrats sehr über das ÖVP-geführte Finanzministerium aufgeregt. Strache hat im Zusammenhang mit Medienberichten, dass er neue Privilegien für Richter plane, dem Finanzministerium „bewusste Falschinformationen“ vorgeworfen und angekündigt, dass er dem „noch auf den Grund gehen“ werde. Greiner: „Der heutige Rechnungshofausschuss hat eines sehr klar gezeigt: Der Honeymoon zwischen FPÖ und ÖVP ist eindeutig vorbei.“ **** (Schluss) wf/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3443
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003