Hofinger: Mit Deutschförderklassen gesellschaftliche Chancen der Kinder erhöhen

Expertenhearing im Unterrichtsausschuss bestätigt Regierungskurs

Wien (OTS) - „Nur wer Deutsch versteht, kann auch dem Unterricht folgen. Und nur, wer dem Unterricht folgen kann, hat später bessere Chancen am Arbeitsmarkt“, verweist der Abgeordnete der neuen Volkspartei Manfred Hofinger auf zahlreiche Gespräche mit Unternehmern, die von Problemen berichten, Lehrlinge mit ausreichenden Deutschkenntnissen zu finden. „Zu einem erfolgreichen Schulabschluss gehören ausreichend Deutschkenntnisse und allgemeines Fachwissen. Mit der Einführung von zeitlich begrenzten intensiven Deutschförderklassen ab dem kommenden Schuljahr erhöhen wir die Bildungs- und Lebenschancen der Kinder“, ist Hofinger nach dem heutigen Expertenhearing im Unterrichtsausschuss überzeugt.

Breiten Raum nahm in der Diskussion das Thema „Integration“ ein. Für den ÖVP-Abgeordneten ist jedoch klar, dass Integrationsmaßnahmen nur dann erfolgreich sein werden, wenn das Miteinander in ein und derselben Sprache funktioniert. „Je früher Kinder unsere Sprache sprechen und verstehen, desto früher werden sie auch unsere Werte und den respektvollen Umgang miteinander leben können.“ Gezielte Förderung mittels eigenem Lehrplan sei für Hofinger daher der richtige Weg.

Neben dem Spracherwerb ist für Hofinger auch die Erfüllung der Schulpflicht ein wichtiges Kriterium für den Ausbildungserfolg. Daher wurden im heutigen Unterrichtsausschuss neue Maßnahmen bei der Verletzung der allgemeinen Schulpflicht beschlossen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002