Olischar/Holawatsch: Rechnungshof bestätigt rot-grüne Fahrlässigkeit bei Bauprojekt „Neu Leopoldau“

Sicherheit und Gesundheit der Wienerinnen und Wiener aufs Spiel gesetzt – Rot-grünes Management by Chaos muss beendet werden

Wien (OTS) - „Erst fünf Jahre nachdem die Projektgesellschaft für das Bauprojekt Neu Leopoldau gegründet wurde, wurde eine Bodenuntersuchung am einstigen Industrieareal beim Gaswerk Leopoldau in die Wege geleitet, um die gesundheitlichen Risiken für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner zu testen. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits mehrere baubehördliche Verfahren zur Errichtung von Wohngebäuden eingeleitet. Das ist fahrlässig, unverantwortlich und typisch Rot-Grün. Das Pferd wird einmal mehr von hinten aufgezäumt“, so die Planungssprecherin der ÖVP Wien Elisabeth Olischar. Seit Jahren mache die ÖVP Floridsdorf bereits auf diesen Missstand aufmerksam, der nun auch vom Stadtrechnungshof bestätigt wurde. „Nun hat die Untersuchung gezeigt, dass für eine risikolose Benutzung des Areals spezielle Maßnahmen getroffen werden müssen. Maßnahmen, die vermutlich ohne Druck von außen nicht getroffen worden wären“, so ÖVP-Bezirksparteiobmann Erol Holawatsch.

„Einmal mehr kommt der Stadtrechnungshof damit zu dem Schluss, dass ein Projektmanagement der rot-grünen Stadtregierung unzureichend bzw. mangelhaft gewesen ist. Diese Serie an rot-grüner Unprofessionalität muss endlich beendet werden“, so Olischar. Selbstverständlich hätte eine Bodenuntersuchung bereits zu Projektstart stattfinden müssen und nicht erst, wenn das Projekt sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befindet. „Egal welches Projekt diese Stadtregierung angreift, es endet im Management by Chaos. Und am Ende wird auch noch die Sicherheit und Gesundheit der Wienerinnen und Wiener aufs Spiel gesetzt.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005