Wien-Meidling: 15-Jähriger flüchtet mit Auto und gestohlenen Kennzeichen

Wien (OTS) - Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden am 7. Mai 2018 um 21.20 Uhr auf einen offensichtlich unsicheren Fahrzeuglenker in der Hallensteingasse aufmerksam. Trotz mehrfachen Versuchen den Mann mittels Blaulicht, Folgetonhorn und deutlichen Signalen zur Anhaltung zu bewegen, setzte er seine Fahrt fort. Mit teils überhöhter Geschwindigkeit überfuhr der Mann mehrere Sperrlinien, rote Ampeln und beging zahlreiche Vorrangverletzungen. Vor einem quergestellten Polizei-Streifenwagen in der Breitenfurter Straße wich der Lenker teilweise auf den Schutzweg aus um weiter flüchten zu können. In der Eckartsaugasse, bei der es sich um eine Sackgasse handelt, kam der Mann zu stehen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer erst 15-Jahre alt ist und keine Lenkberechtigung besitzt. Die Kennzeichen hatte der Beschuldigte vor kurzem gestohlen, diesen Umstand nannte er auch als Grund für seine Flucht vor den Beamten. Das Fahrzeug und die Kennzeichen wurden sichergestellt, der 15-Jährige vorläufig festgenommen. Ihm drohen eine Vielzahl an strafrechtlich- und verwaltungsrechtlichen Anzeigen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004