NEOS: Ausbau von PESCO ist begrüßenswert

Douglas Hoyos: „Österreich wird sich während des Ratsvorsitzes intensiv mit PESCO beschäftigen müssen. Ich appelliere an die Regierung, sich darauf vorzubereiten.“

Wien (OTS) - „Ich freue mich, dass wir als EU unsere gemeinsamen Verteidigungsprojekte erweitern und vertiefen. Die strukturierte Zusammenarbeit PESCO ist ein Meilenstein der europäischen Integration, der Europa in Sicherheitsfragen flexibler und eigenständiger machen wird“, so NEOS-Verteidigungssprecher Douglas Hoyos zum heutigen Treffen der EU-Verteidigungsminister.

Der heute angekündigte Ausbau von PESCO bedeute auch, dass sich Österreich während seiner Ratspräsidentschaft besonders intensiv mit Verteidigungsfragen beschäftigen müsse, zeigt Hoyos auf. „Die Bundesregierung muss sich darauf vorbereiten. Ich appelliere an den Kanzler und an die zuständigen Minister, die Zeit bis zum Ratsvorsitz zu nutzen, sich diesbezüglich konstruktiv einzubringen. Das bedeutet auch, dem Bundesheer die Ressourcen zur Verfügung zu stellen, die es braucht, um sich an den PESCO-Projekten beteiligen zu können“, schließt Hoyos.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002