JW-Groß: Mit „Erasmus für Jungunternehmer Global“ den Horizont über Europa hinaus erweitern

Erfolgsgeschichte wird fortgesetzt – neue Destinationen: Israel, Singapur und USA

Wien (OTS) - Das EU-geförderte Programm „Erasmus für Jungunternehmer“ wird erweitert: „Erasmus für Jungunternehmer Global“ (EYE Global) ermöglicht es europäischen Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern ab sofort, von erfahrenen Unternehmern in internationalen Start-Up-Hot-Spots wie Israel, Singapur und New York zu lernen und dort ihre Skills auszubauen.

Seit beinahe zehn Jahren fungiert die Junge Wirtschaft (JW) als Vermittlungsstelle für österreichische Jungunternehmer, die durch das Programm „Erasmus für Jungunternehmer“ ihren Horizont und ihre Netzwerke ins europäische Ausland erweitern wollen. „Erasmus für Jungunternehmer ist eine wahre Erfolgsgeschichte. Mehr als 110 österreichische Jungunternehmer haben dadurch bereits den Schritt ins Ausland gewagt.“ so Amelie Groß, Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft (JW).

Neu auf der Erasmus-Landkarte: Israel, Singapur und die USA

Im Frühjahr 2018 wurde das EU-Programm nun um einen internationalen Aspekt erweitert: seit März 2018 ist es möglich, als Jungunternehmer am Pilotprojekt „Erasmus für Jungunternehmer Global“ teilzunehmen. Neue Zieldestinationen für Jungunternehmer im vorerst auf zwei Jahre beschränkten Zyklus sind die Start-Up-Hot-Spots Singapur und Israel, sowie um die US-amerikanischen Bundesstaaten New York und Pennsylvania. Für maximal drei Monate ist es europäischen Jungunternehmern dabei möglich, von Unternehmern aus den innovativen Standorten zu lernen und dort ihre Ideen einzubringen.

Jungunternehmer profitieren von erfahrenen Gastunternehmern

Bei „Erasmus für Jungunternehmer“ werden Jungunternehmer, bzw. jene, die es werden wollen, mit erfahrenen Unternehmern im EU-Ausland (Erasmus für Jungunternehmer) oder an internationalen Standorten (Erasmus für Jungunternehmer Global) gematcht und verbringen einen spannenden Auslandsaufenthalt. Ziel ist, dabei Arbeitsabläufe in anderen Ländern kennenzulernen und für sich wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Die erfahrenen Unternehmer profitieren vom „frischen Wind“ und den neuen Ideen der Jungunternehmer.

„Der Austausch zwischen den Jungunternehmern und den erfahrenen Unternehmern ist eine Win-Win-Situation. Neue Sichtweisen und kreative Ideen sind für die erfahrenen Unternehmer unglaublich wertvoll, für die Jungunternehmer dient das Programm dazu, Einblick in den Wirtschaftsalltag im Ausland zu erhalten und ein internationales Netzwerk aufzubauen“, streicht Groß die Chancen des Programms hervor. Während ihres Auslandsaufenthaltes werden die Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer je nach Zielland mit monatlich bis zu 1.100 Euro (Erasmus für Jungunternehmer) bzw. 1.000 Euro und einem Reisekostenzuschuss (Erasmus für Jungunternehmer Global) von der EU gefördert. (PWK330/ES)

Nähere Informationen zu „Erasmus für Unternehmer“ und zum Pilotprojekt „EYE Global“ unter www.jungewirtschaft.at/erasmus

Rückfragen & Kontakt:

Junge Wirtschaft
Roman Vonderhaid
Tel: +43 5 90 900 - 3737
Mail: roman.vonderhaid@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001