Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Romeo und Julia“-Versionen bis zum Krimi „Revanche“

St. Pölten (OTS/NLK) - Heute, Mittwoch, 2. Mai, gastiert die T21BÜNE im Theater am Steg in Baden und bringt ab 19.30 Uhr William Shakespeares „Romeo und Julia“ als „experimentelle Eigenproduktion" mit fünf, durch schauspielerische und tänzerische Improvisationen entstehenden Versionen auf die Bühne. Morgen, Donnerstag, 3. Mai, öffnet dann im Rahmen der „Frühjahrsbuchwoche Baden“ um 19 Uhr erstmals das Literaturkaffeehaus im Theater am Steg mit Norbert Neumüller seine Pforten. Folgetermine: Dienstag, 22. Mai, und Freitag, 15. Juni, jeweils ab 19 Uhr; der Eintritt ist frei. Am Samstag, 5. Mai, bringen dann Miriam und Sarah Kerneža ab 19.30 Uhr im Theater am Steg die Drama-Komödie „Portrait“ über die Malerin Marianne von Frey zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/25 44 88 bzw. 02252/868 00-630 und e-mail willkommen@beethovenhaus-baden.at.

Am Donnerstag, 3. Mai, serviert David Scheid ab 20.30 Uhr in der „babü” in Wolkersdorf sein Kabarettsolo „Remix - Das Programm mit dem Plattenspieler“. Nähere Informationen und Karten in der „babü” Wolkersdorf unter 02245/4304, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Ebenfalls morgen, Donnerstag, 3. Mai, liest Walter Rauscher im Rahmen des diesjährigen Mistelbacher „LiteraTourFrühlings“ ab 19.30 Uhr im MAMUZ Museum Mistelbach aus seinem Buch „Die verzweifelte Republik:
Österreich 1918 - 1922“. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-2130 und http://karten.mistelbach.at.

Morgen, Donnerstag, 3. Mai, setzt auch das Lastkrafttheater seine Aufführungen von „Davor/Danach - Lieben und Lachen in der guten, alten Zeit“, einer Collage nach den beiden Einaktern „Halbzwei“ und „Anatols Abschiedssouper“ von Arthur Schnitzler (Regie: Nicole Fendesack), am Hauptplatz von Retz fort; Beginn ist um 19 Uhr. Am Freitag, 4. Mai, wird dann ab 19.30 Uhr bei der Firma Mitterbauer in Ybbs, am Samstag, 5. Mai, ab 18.30 Uhr am Leopold-Figl-Platz in Sitzenberg-Reidling gespielt. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Lastkrafttheater unter 0699/11 12 75 43, Max Mayerhofer, und 0676/694 76 25, David Czifer, e-mail info@lastkrafttheater.com und www.lastkrafttheater.com.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk präsentieren die Comedy Hirten am Donnerstag, 3., und Samstag, 5. Mai, jeweils ab 20 Uhr ihr Programm „Alles perfekt. Schöner! Reicher! Und glücklicher mit den Comedy Hirten“. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Am Freitag, 4. Mai, zeigt sich Roland Düringer im Gasthof Zwei Linden in Hohenberg als „Der Kanzler“; der Kabarettabend beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02762/524 81 und 02767/711 68, e-mail info@zweilinden.at und www.zweilinden.at.

Im Pfarrsaal der Pfarre St. Christoph in Baden wird am Freitag, 4. Mai, ab 19.30 Uhr das Buch „Meine Kirche im Licht der Päpste“ von Helmut Krätzl, dem emeritierten Weihbischof der Erzdiözese Wien, vorgestellt. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Kulturabteilung Baden unter 02252/868 00-520 bzw. www.baden-st-christoph.at.

Am Landestheater Niederösterreich in St. Pölten feiert am Freitag, 4. Mai, ab 19.30 Uhr Nikolaj Gogols 1835 entstandene Farce „Der Revisor“ Premiere. Sandy Lopičić hat das Stück inszeniert und mit eigens für die Produktion komponierter Live-Musik versehen. Folgetermine: 5., 9. und 18. Mai sowie 13. Juni jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 19. Mai ab 16 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach steht am Freitag, 4. Mai, Nassim Soleimanpours „White Rabbit Red Rabbit“ mit Wolf Bachofner auf dem Spielplan. Am Samstag, 5. Mai, gibt es dann mit „Der siebte Tag – Ein Erschöpfungsbericht“ von und mit Sigi Zimmerschied einen Kabarettabend. Beginn ist jeweils um 20.15 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail office@hoftheater.at und www.hoftheater.at.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, ist Sigi Zimmerschied bereits am Freitag, 4. Mai, zu Gast und bestreitet ab 20 Uhr die Lesung „Der Komparse“. „Frauengezwitscher“ nennt sich ein Frauenkabarett von und mit Christine Reiterer und Eveline Winter, das in Folge am 5., 9. und 11. Mai jeweils ab 20 Uhr sowie am 6. und 13. Mai jeweils ab 18 Uhr zu sehen ist. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Im Festspielhaus St. Pölten zeigt das Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan am Samstag, 5. Mai, ab 19.30 Uhr „Rice", eine von den alltäglichen Bewegungsmustern der Reisbauern inspirierte Performance mit Ballett, Modern Dance bzw. Elementen fernöstlicher Kampfkünste, Qi Gong und Meditation zu traditionellen Hakka-Liedern sowie zu Werken von Camille Saint-Saëns und Gustav Mahler. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

In der Bühne im Hof in St. Pölten wiederum gastiert am Samstag, 5. Mai, das Kabarettduo Daniel Maurer und Mathias Novovesky mit seinem Programm „Jetzt“. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen unter 02742/90 80 50, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/90 80 80-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Ein Kabarettduo ist am Samstag, 5. Mai, auch im Danubium Stadtsaal Tulln zu Gast: Ab 19.30 Uhr servieren Dirk Stermann und Christoph Grissemann hier ihre „Gags, Gags, Gags!“. Nähere Informationen und Karten u. a. unter 02272/626 93 und www.danubium.at.

„Das ist ein Theater“ heißt es am Samstag, 5. Mai, in der Bühne Mayer in Mödling, wo Heinz Marecek ab 20 Uhr Geschichten und Anekdoten rund um das Theater vorträgt. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und www.mautwirtshaus.at.

Ebenfalls am Samstag, 5. Mai, präsentiert die „Kabarettschiene Mistelbach“ ab 19.30 Uhr im Stadtsaal Mistelbach Tricky Niki und sein Programm „hy.po.chon.dria“. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-5262, e-mail kabarett@mistelbach.at und http://karten.mistelbach.at.

Die Theater-Spielgruppe Loosdorf bringt am Samstag, 5. Mai, ab 20 Uhr im Putzhof in Loosdorf „Der Dieb, der nicht zu Schaden kam" von Dario Fo zur Premiere (Regie: Peter Hubmayer). Folgetermine: 9., 11. und 12. Mai jeweils ab 20 Uhr sowie 10. Mai ab 18 Uhr. Karten bei der Raiffeisenbank Loosdorf unter 0502477-2310; nähere Informationen unter www.kabarett-firlefanz.at/tsl.

Das Literaturhaus NÖ in Krems/Stein lädt in Kooperation mit dem Filmclub Drosendorf am Sonntag, 6. Mai, ab 11 Uhr zu einer Matinee in den Kinosaal Drosendorf, wo zunächst Wilfried Meichtrys Film „Bis ans Ende der Träume“ gezeigt wird. Im Anschluss gibt es ein Gespräch zwischen dem Autor und Regisseur sowie dem Kinospezialisten und Filmclub-Mitbetreiber Willi Erasmus. Nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84, e-mail office@ulnoe.at und www.literaturhausnoe.at.

Am Sonntag, 6. Mai, bringt auch die Reihe „Mimis Sonntag“ ab 15 Uhr im MAMUZ Mistelbach das Stück „Kluppe Wäschekind“ aus dem Fundus des GundBerg-Figurentheaters Mime Musik auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-4300, e-mail puppentheatertage@mistelbach.at und www.puppentheatertage.at.

Schließlich liest der schottische Autor Martin Walker, unterstützt von Alexander Kuchar, am Dienstag, 8. Mai, ab 20 Uhr im Cinema Paradiso aus seinem neuen Krimi „Revanche“. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso Baden unter 02252/25 62 25 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004