StR Ludwig: NEU – Mustervorlage und „Pickerl“ für faire Mietverträge

Verstärkte Service- und Informationsoffensive im MieterInnenschutz

Wien (OTS) - Der Mietvertrag ist die wichtigste Vertragsgrundlage zwischen den VermieterInnen und den MieterInnen. Ein guter und fairer Mietvertrag gibt beiden Seiten langfristig Sicherheit.
„Vor der Unterschrift am Vertrag sollte deshalb immer eine genaue Überprüfung stattfinden. Aber auch bestehende Mietverträge sollte man auf deren Gesetzmäßigkeit und aktuelle Rechtslage prüfen lassen. Genau hier setzt die von mir initiierte Aktion an. Die Mieterhilfe prüft auf Wunsch von Mieterinnen und Mietern künftig kostenlos Mietverträge auf Herz und Nieren“, so Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

„Wenn ein Mietvertrag die Qualitätsmerkmale des MieterInnenschutzes und der Mieterhilfe erfüllt, bekommt er ein ,Pickerl‘, wie man es auch von anderen Überprüfungen kennt. Zusätzlich erhalten alle Mieterinnen und Mieter eine kostenlose Beratung zu ihren Verträgen und einen ,Prüfbericht‘, in dem allfällige Auffälligkeiten festgehalten werden – auch wenn der Vertrag das ,Pickerl‘ nicht bekommen sollte“, informiert Ludwig.

Das Wissen um seine Rechte und Pflichten ist besonders im Bereich des Wohnens wichtig. Nicht alles, was manchmal in einem Mietvertrag steht, ist gesetzlich auch richtig bzw. durchsetzbar. „Dieses Wissen kann den Mieterinnen und Mietern viel Geld ersparen und hier leistet die Mieterhilfe nun verstärkt wertvolle Aufklärung“, wie der Stadtrat betont.

Transparenter Muster-Mietvertrag zum Download und neuer Ratgeber

Aber auch VermieterInnen können von der Expertise der Mieterhilfe profitieren. So hat diese einen für VermieterInnen und MieterInnen fairen und transparenten Muster-Mietvertrag erarbeitet. Dieser steht ebenso kostenlos auf der Homepage der Mieterhilfe zur Download zur Verfügung.
Zur kompletten Serviceleistung gehört auch ein neuer Ratgeber mit dem Titel: „Der Weg zum Mietvertrag“ zur Verfügung. Darin gibt es wertvolle Tipps von der Wohnungssuche bis hin zum Mietvertragsabschluss.

Nähere Infos: https://mieterhilfe.at/

Bilanz in Zahlen

Waren es von 2007 bis 2011 noch rund 18.500 MieterInnen, die jährlich das Angebot der Mieterhilfe in Anspruch nahmen, so sind es nach dem Ausbau der Serviceleistungen heute rund 50.000 MieterInnen. „Insgesamt sind dies in Summe rund 424.000 Mieterinnen und Mieter, die von 2007 bis 2017 wertvolle und vor allem kostenlose Informationen von der Mieterhilfe erhielten“, unterstreicht der Wiener Wohnbaustadtrat.
Das sind umgerechnet fast zwei Drittel aller HauptmieterInnen in Wien (Quelle Statistik Austria Mikrozensus und AK Wien)

„Der Schutz der Mieterinnen und Mieter steht für mich an oberster Stelle und ist ein elementarer Bereich in einer lebenswerten Stadt. Damit dies so bleibt, wird meine Aufmerksamkeit auch künftig den Wiener Mieterinnen und Mietern gelten“, so Ludwig abschließend. (Schluss) cb/da

Rückfragen & Kontakt:

Christiane Daxböck
Mediensprecherin StR Michael Ludwig
Tel.: +43 1 4000-81869
E-Mail: christiane.daxboeck@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009