Schieder zu Historikerkommission: Strache & Co. lügen ÖsterreicherInnen schamlos an

SPÖ erwartet Reaktion von Bundeskanzler Kurz zu FPÖ-Skandal

Wien (OTS/SK) - Als „entlarvend und eindeutigen Beweis, wie wenig ernst es die FPÖ mit ihren ‚Bekenntnissen‘ zu Demokratie und Antifaschismus meint“, bewertet der gf. SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder die Aussage vom FPÖ-„Chefideologen“ Mölzer, wonach der Zweck der von FPÖ-Chef Strache eingesetzten Historikerkommission, „in erster Linie ein taktisches Manöver ist, um aus den Schlagzeilen zu kommen“. Dazu Schieder: „Es ist ein Skandal, wie die FPÖ die österreichische Bevölkerung schamlos anlügt und Österreich international nachhaltig Schaden zufügt, indem die Liste der ‚Einzelfälle‘ von FPÖ-Politikern, -Mitarbeitern und -Anhängern mit rassistischen und antisemitischen Äußerungen immer länger wird. Hinzu kommt nun, dass die vermeintliche Aufarbeitung der braunen Flecken in der FPÖ zur Farce wird.“ Die SPÖ erwartet sich eine eindeutige und klare Reaktion von Parteichef Strache und dem Koalitionspartner in der Person von Bundeskanzler Kurz, so Schieder am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. **** (Schluss) up/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002