Kunsthistorisches Museum Wien – Marina Abramović wurde mit dem GLOBART AWARD 2018 geehrt

Wien (OTS) - Für ihr künstlerisches Lebenswerk wurde Marina Abramović gestern im feierlichen Rahmen im Kunsthistorischen Museum Wien mit dem GLOBART Award 2018 geehrt. Eröffnet wurde das festliche Programm mit der GLOBART Fanfare, komponiert von Wolfgang Mitterer. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt und die feierliche „AWARD Ceremony“ vom Arnold Schönberg Chor unter der Leitung von Erwin Ortner.

Seit Jahren zeichnet GLOBART Persönlichkeiten aus, die durch ihr Wirken Vorbild und Hoffnungsträger für die nächsten Generationen sind. Diese Auszeichnung hat die künstlerische Arbeit im Blick sowie deren gesellschaftspolitische Dimension. Zu den bisherigen Preisträgern zählen Lord Yehudi Menuhin, Hans Küng, Václav Havel, Ernesto Cardenal,Riccardo Muti, Freda Meissner-Blau, José Antonio Abreu, Tino Sehgal, Michael Haneke.

Generaldirektorin Sabine Haag begrüßte allen voran die Künstlerin Marina Abramović und die Laudatorin des Abends, Alanna Heiss, Gründerin und Direktorin von Clocktower Productions und ehemalige Direktorin von MoMA PS1, den Präsidenten von GLOBART Hans Hoffer sowie die Künstlerin Elisabeth Orth und die zahlreich erschienenen prominenten Gäste aus Kultur, Wirtschaft, Politik, Diplomatie und Medien. Unter den Festgästen: Künstlerinnen Martha Jungwirth und Eva Schlegel, Intendant der Salzburger Festspiele Markus Hinterhäuser, Kulturminister a.D. Josef Ostermayer, Christoph und Eva Dichand, APA Kulturchef Wolfgang Huber-Lang, MAK-Direktor Christoph Thun-Hohenstein, Frau Prof Agnes Essl, Belvedere-Chefin Stella Rollig, Konzerthaus-Chef Matthias Naske, Galeristin Ursula Krinzinger, Festwochen Intendant Thomas Zierhofer-Kin, NÖ Kulturchef Hermann Dikowitsch und viele andere kunstsinnige Gäste. Sabine Haag sprach dem Präsidenten von GLOBART Hans Hoffer ihren Dank für seine Initiative und die Kooperation mit GLOBART aus und wies in ihrer Ansprache auf die große Bedeutung der Künstlerin hin. Ich freue mich, dass mit Marina Abramović heute im Kunsthistorischen Museum Wien eine Künstlerin geehrt wird, die eine der bedeutendsten KünstlerInnen der Gegenwart ist. Eine Künstlerin, die mit Ihren Aktionen und Performances mit Mut, Kompromisslosigkeit und Hingabe sowie mit ihrer gnadenlosen Präsenz Grenzen gesprengt hat und die Kunstwelt entscheidend und nachhaltig verändert hat. Marina Abramović ist damit zu einem Vorbild für Generationen von KünstlerInnen geworden und zu einem Superstar der zeitgenössischen Kunst.“

Anschließend überreichte GLOBART-Präsident Hans Hoffer den GLOBART 2018 an Marina Abramović, die den Preis mit Freude entgegennahm - sie nehme den Preis als Ansporn, Ihren Weg fortzusetzen. Dieser Weg bedeute Kontinuität in der Veränderung betonte Marina Abramović in ihrer acceptance speech: „It is not that art can change life, but bring consciousness and how we look at things. That change in consciousness and looking differently is the real beauty of an artist. Only if you can change yourself you can change others, nothing else is possible.“

Die Galerie Krinzinger zeigt ab 27. April bis 9. Juni 2018 die Ausstellung "Two Hearts" von Marina Abramović .

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Strondl, MAS
Abteilung Kommunikation & Marketing
KHM-Museumsverband
1010 Wien, Burgring 5
T +43 1 525 24-4024

ruth.strondl@khm.at
www.khm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001