Töchtertag 2018 in der Wien Holding

Sechs Unternehmen heuer mit dabei Spannende Einblicke in verschiedene Berufsfelder

Wien (OTS/RK) - Die Wien Holding ist beim diesjährigen Wiener Töchtertag gleich mit sechs Unternehmen vertreten: Nicht nur Kulturunternehmen wie die Wiener Stadthalle, die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, das Jüdische Museum Wien und das Mozarthaus Vienna laden zu einem Blick hinter die Kulissen ein, auch Logistikunternehmen wie der Hafen Wien und Medienunternehmen wie der Wiener Stadtsender W24 bieten am Wiener Töchtertag ein besonderes Programm bestehend aus Führungen und praxisnahen Workshops für interessierte Mädchen.

„Die Wien Holding ist in den unterschiedlichsten Bereichen tätig. Dementsprechend vielfältig sind auch die Berufsmöglichkeiten die unsere Unternehmen Jugendlichen bieten. Am Töchtertag zeigen wir auch heuer wieder allen interessierten Mädchen, wie abwechslungsreich Berufe abseits der gängigen Rollenklischees sein können. Frauen sind in technischen Berufen sehr gefragt und können in diesen Bereichen eine erfolgreiche Karriere starten“, so Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak.

Ein Blick hinter die Kultur-Kulissen

Die Kulturunternehmen der Wien Holding mit ihrem vielfältigen Kultur- und Eventprogramm sind mitverantwortlich für die großartige Lebensqualität, die Wien auszeichnet. Teilnehmerinnen des Töchtertages können sich in diesem Jahr wieder selbst ein Bild von den diversen Arbeitsbereichen machen, die hinter dem Erfolg eines Unternehmens stecken. Einen lebhaften Einblick in die Konzertbranche gewährt die Wiener Stadthalle, die mit rund einer Million BesucherInnen und 300 Veranstaltungen im Jahr zu den wichtigsten Veranstaltungsstätten Europas zählt. Neben einer Backstage-Führung der großen Halle D und einer Q&A-Runde erhalten die teilnehmenden Mädchen wertvolle Praxiserfahrung in Form eines gemeinsamen Workshops, in dem verschiedene Settings, Soundchecks sowie der Aufbau von Ton und Licht für eine Großveranstaltung erarbeitet werden.

Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) versammelt MusikerInnen und darstellende KünstlerInnen aus aller Welt und bietet ihnen die Möglichkeit künstlerischer Entwicklung in einer offenen und innovativen Atmosphäre sowie eine Vielfalt an Studien. Am Wiener Töchtertag gibt die MUK den Mädchen einen Einblick in das Universitäts-Geschehen. Die Mädchen nehmen an einem Drum Circle/ Bodypercussion Workshop teil und erhalten eine technische Hausführung um aus erster Hand zu erfahren, wie viel Technik hinter den Bereichen Musik und Kunst steckt.

Einem Museums-Team über die Schulter schauen

Wie viel Arbeit hinter einem erfolgreichen Museumsbetrieb steckt, erfahren Teilnehmerinnen bei den Wien Holding-Museen. Im Jüdischen Museum Wien beginnt die Führung schon bevor andere BesucherInnen ins Museum kommen dürfen. Anschließend treffen die Mädchen jene Frauen, die hinter und vor den Kulissen des Museums arbeiten. Dazu gehören die Direktorin, ihre Assistentin, eine Kuratorin, die Ausstellungen gestaltet, die Kolleginnen, die sich um das Veranstaltungsmanagement und die Social Media-Präsenz kümmern, die Restauratorin, die Archivarin sowie die Vermittlerin.

Auch das Mozarthaus Vienna zeigt vorbildlich, wie lebendig ein Museum gestaltet werden kann. Was sich hinter der Ausstellung über Wolfgang Amadeus Mozart verbirgt, wie ein Museum genau funktioniert und welche Technik dafür verwendet wird, erfahren die jungen Besucherinnen am diesjährigen Töchtertag.

Logistikbranche im Fokus

Zum siebenten Mal nimmt der Hafen Wien bereits am Töchtertag teil und verschafft auch heuer den jungen Besucherinnen interessante Eindrücke der Logistikbranche. Neben einer informativen Gesprächsrunde und spannenden Workshops, wie zum Beispiel einer Löschübung mit der Firma Manus am Hafengelände, findet überdies eine Rundfahrt mit dem Betriebsschiff des Hafen Wien, der MS Eisvogel, statt.

Mit W24 hinter die Kamera

Mit mehr als 1,2 Millionen Kontakten im Monat und bis zu 60.000 ZuseherInnen pro Tag ist W24 der meist gesehene und am schnellsten wachsende Stadtsender Österreichs. Im Rahmen des Töchtertages erhalten die Teilnehmerinnen bei W24 einen Einblick in den Fernsehalltag. Eine umfassende Führung durch die Studios sowie ein Workshop sind Teil des Programms. Außerdem können die anwesenden Mädchen bei einem TV-Dreh live mit dabei sein oder sich sogar als Fernsehreporterin versuchen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Elisabeth Bauer
Wien Holding – Corporate Communications
Tel: +43 (0) 1 408 25 69 – 47
E-Mail: e.bauer@wienholding.at
Web: www.wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003