Hot Flowers – Coole Pflanzen für heiße Tage

Mit der Zusammenstellung der heimischen Gärtnereien „Hot Flowers – Coole Pflanzen für heiße Tage“ übersteht die Balkonbepflanzung auch den nächsten heißen Sommer!

Pelargonien sind sehr klassische Balkonblumen, die man aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit nur jedem Balkonbesitzer ans Herz legen kann. Sie vertragen Hitze besonders gut und werden kaum von Schädlingen befallen. Jedes Jahr bringen Züchter neue Farben auf den Markt und bei der Fülle an verschiedenen hängenden und stehenden Formen findet man für jeden Balkon die richtige Pflanze
Ök.-Rat Albert Trinkl, Präsident des Bundesverbandes der Österreichischen Gärtner

Wien (OTS) - Jetzt ist die Beet- und Balkonblumensaison und neben Attraktivität und persönlichen Vorlieben, spielt auch das Klima eine wichtige Rolle bei der Auswahl der Balkonblumen. Die Sommer werden immer heißer. In über 50 Gemeinden war es 2017 länger als 30 Tage extrem heiß mit über 30°C. Nicht nur für den Menschen sind diese Temperaturen eine Belastung. Viele Balkonblumen kämpfen mit diesen Wetterextremen. Um trotzdem den Sommer über einen ansprechenden Balkon zu haben, ist die richtige Auswahl der Pflanzenarten entscheidend. In den heimischen Gärtnereien erhält man neben praktischen Pflegetipps auch passende Balkonblumen.

Neben der ausreichenden Bewässerung zum richtigen Zeitpunkt, qualitativ hochwertiger Blumenerde und entsprechender Düngung ist die Pflanzenauswahl entscheidend für einen ansprechenden Balkon auch bei hohen Temperaturen. Die Gärtner haben sich auf 14 Pflanzen geeinigt, die sie besonders empfehlen können. Dazu gehören Klassiker unter den Balkonblumen wie Hängende und Stehende Pelargonien und die verschiedenen Begonien. Pflanzen wie das Portulakröschen, die besonders gut Wasser speichern können, gehören genauso dazu wie Pflanzen mit eher ledrigen Blättern wie die Dipladenie.

Pelargonien sind sehr klassische Balkonblumen, die man aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit nur jedem Balkonbesitzer ans Herz legen kann. Sie vertragen Hitze besonders gut und werden kaum von Schädlingen befallen. Jedes Jahr bringen Züchter neue Farben auf den Markt und bei der Fülle an verschiedenen hängenden und stehenden Formen findet man für jeden Balkon die richtige Pflanze“, rät Ök.-Rat Albert Trinkl, Präsident des Bundesverbandes der Österreichischen Gärtner.

Welche Pflanzen zu „Hot Flowers“ gekürt wurden, erfährt man in der nächsten Gärtnerei oder unter www.gartenbau.or.at

Rückfragen & Kontakt:

Blumenmarketing Austria
Dipl.-Ing. Karin Lorenzi
Tel.: 01/53441-8559
office@gartenbau.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002