Lizzie Fitch und Ryan Trecartin in der Kunsthalle Krems

In Kooperation mit dem donaufestival zeigt die Kunsthalle Krems eine Multimedia-Installation von zwei der derzeit angesagtesten US-Künstler/innen

Die Spirits von donaufestival und Kunsthalle Krems sind eng miteinander verbunden: Beide Marken stehen für Internationalität, Progressivität und Aktualität der Kunst
Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems
Zu sehen sind grell geschminkte Jugendliche, die mit überdrehtem Gepose und hysterischem Dauergebrabbel in einem schwarzhumorigen Hipster-Kauderwelsch durch kulissenhafte Räume zappeln und das Drama des Narzissmus zwischen Größenwahn und Depression aufführen
Thomas Edlinger, künstlerischer Leiter des donaufestivals
Die Multimedia-Installation von  Lizzie Fitch und Ryan Trecartin ist geradezu ein Gegenstück zur aktuell laufenden Ausstellung von Axel Hütte: hier visuelle und akustische Reizüberflutung, grelle Farbigkeit, posende Jugendliche im trashigen Wohnzimmerambiente – dort wildromantische Stille, weite Landschaft, menschenleer, ein fokussierter Ausschnitt der Wirklichkeit mit Tiefenentspannung.
Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems

Krems (OTS) - Die Kunsthalle Krems und das donaufestival kooperieren seit dem Jahr 2010, um gemeinsam die vielseitigen Spielarten der zeitgenössischen Kunst auszuloten. Die diesjährige Kooperationsausstellung ist die Multimedia-Installation Premise Place (edit 1) von Lizzie Fitch und Ryan Trecartin – zwei der derzeit angesagtesten Künstler/innen aus Los Angeles. Die 2009 realisierte Installation aus der Sammlung Goetz in München wird in der Kunsthalle Krems erst zum zweiten Mal in Europa gezeigt. Die Eröffnung findet am Freitag, 27.04.2018 um 17.00 Uhr in der Kunsthalle Krems statt. Die Ausstellung läuft bis 10.06.2018.

"Die Spirits von donaufestival und Kunsthalle Krems sind eng miteinander verbunden: Beide Marken stehen für Internationalität, Progressivität und Aktualität der Kunst", so Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems. In Kooperation mit dem donaufestival zeigt die Kunsthalle Krems Premise Place (edit 1) von Lizzie Fitch und Ryan Trecartin. Die Videos des Duos bestehen aus bunten, schrillen, schnell aneinandergereihten Sound- und Bilderwelten. Sie nehmen Bezug auf die Informationsflut im Internet und seine dauerüberdrehten Selbstdarsteller/innen. Die sieben Videos von Premise Place (edit 1), die wie ein wüster Mix aus opulenten YouTube-Tutorials und Trash-TV-Castingshows wirken, werden in einer raumgreifenden Installation in der Zentralen Halle der Kunsthalle Krems präsentiert. „Zu sehen sind grell geschminkte Jugendliche, die mit überdrehtem Gepose und hysterischem Dauergebrabbel in einem schwarzhumorigen Hipster-Kauderwelsch durch kulissenhafte Räume zappeln und das Drama des Narzissmus zwischen Größenwahn und Depression aufführen“, so Thomas Edlinger, künstlerischer Leiter des donaufestivals und Kurator der Ausstellung.

Axel Hütte. Imperial – Majestic – Magical

Premise Place (edit 1) läuft in der Kunsthalle Krems bis 10.06.2018 parallel zur Ausstellung Axel Hütte. Imperial – Majestic – Magical. Die beiden Ausstellungen stehen im krassen Gegensatz zueinander, wie Florian Steininger kommentiert: „Die Multimedia-Installation von Lizzie Fitch und Ryan Trecartin ist geradezu ein Gegenstück zur aktuell laufenden Ausstellung von Axel Hütte: hier visuelle und akustische Reizüberflutung, grelle Farbigkeit, posende Jugendliche im trashigen Wohnzimmerambiente – dort wildromantische Stille, weite Landschaft, menschenleer, ein fokussierter Ausschnitt der Wirklichkeit mit Tiefenentspannung.“ Beide Ausstellungen sind am Freitag, 27.04.2018 bis 21.00 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen.

KUNST, Kaffee & Kipferl

Am Sonntag, 13.05.2018, um 10.30 Uhr führen Thomas Edlinger und Florian Steininger durch die Ausstellung Premise Place (edit 1) von Lizzie Fitch und Ryan Trecartin. Die Führung findet im Rahmen des Museumsfrühlings Niederösterreich statt und ist Teil der neuen Reihe KUNST, Kaffee & Kipferl der Kunstmeile Krems: Kunstkenner/innen schildern ihre persönliche Sicht auf die Kunst und Besucher/innen können sich im kleinen Rahmen bei Kaffee und Kipferl mit interessanten Persönlichkeiten austauschen.

Pressemappe und Pressebilder
http://bit.ly/PremisePlace

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthalle Krems
Mag. Angelika Starkl, MAS
Presse und Kommunikation
+43 664 60499 176
angelika.starkl@kunstmeile.at
www.kunsthalle.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KUK0001