PEX Network: Das Zeitalter der intelligenten Automatisierung für Finanzdienstleister steht vor der Tür

London (ots/PRNewswire) - Ob es Ihnen gefällt oder nicht, die Zukunft ist da und lässt sich nicht mehr zurückdrehen. Wie wirkt sich dies aber auf unsere Geschäfte aus?

Das Team der Intelligent Automation Financial Services (IAFS, Intelligente Automatisierung für Finanzdienstleister) hat über 100 globale Experten für Finanzdienstleistungen befragt und einen Benchmark-Bericht vorgelegt, der einen guten Einblick gibt, wer auf welche Weise von den anstehenden Veränderungen betroffen ist.

Die wichtigsten Ergebnisse sind:

  • 77 % der Befragten gaben an, dass sie am Arbeitsplatz 1-10 Roboter einsetzen, während 2 % angaben, mehr als 500 zu verwenden.
  • 43 % der Befragten verwenden intelligente Automatisierung (IA) in einem gemeinsamen genutzten Finanzdienstleistungszentrum.
  • 13 % gaben an, dass sie noch keinerlei Erfahrung mit IA haben. Auf der anderen Seite sind es nur 3 % mehr, die sich bereits in "fortgeschritten Stadien" der IA-Entwicklung befinden.
  • 70 % geben weniger als 100.000 £ ihres jährlichen Budgets für AI (KI)-Technologien aus.

Wer kann von intelligenter Automatisierung (IA) profitieren? IA steht verschiedensten Industriezweigen offen, die einer größeren Anzahl von Kunden einen noch besseren Service bieten möchten. Besonders wichtig ist jedoch, dass Finanzdienstleister (Financial Services, FS) die Chancen dieses neuen Technologietrends bestmöglich nutzen.

Brett King, CEO von Moven erklärt, dass "Beratung der nächste große Markt sein wird. Im Bankwesen brauchen Sie Echtzeitberatung. Menschen können diese aber nur unzureichend leisten - als Menschen sind wir inkonsistent und machen oft Fehler."

Die Umfrage zeigte auch, dass es noch zahlreiche Herausforderungen bei der Umsetzung von IA gibt. Dabei zeigten sich vier Hauptbereiche:
Investment, Kultur, Steuerung und Talent.

Gerard Verweij, Global Data & Analytics Leader bei PwC, meinte:
"Keine Branche oder kein Geschäftszweig ist immun gegen die Auswirkungen der AI"

Dabei scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis Unternehmen damit beginnen, große Beträge in IA zu investieren. Besonders Finanzdienstleister, die auf die IA-Welle aufspringen, bereiten den Weg dafür, die Zukunft der Branche neu zu gestalten.

https://bit.ly/2qFBnwD

Über intelligente Automatisierung: Finanzdienstleistungen 2018. RPA allein reicht nicht mehr aus, um Vorreiter der Automatisierung von Finanzdienstleistungen zu sein. Anbieter von Finanzdienstleistungen können bei den Intelligent Automation Financial Services 2018, Hurlingham Club, 9.-11. Juli, mit den Besten ihrer Branche neue Maßstäbe setzen.

Rückfragen & Kontakt:

enquire@iqpc.co.uk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012