Nationalrat – Krist: Sport in Österreich braucht mehr Unterstützung

Seit 2011 verhindern ÖVP-Finanzminister Erhöhung der Förderung

Wien (OTS/SK) - „Seit 2011 wurde die Erhöhung der Bundessportförderung vom Finanzministerium verhindert“, so SPÖ-Sportsprecher Hermann Krist heute, Dienstag, im Nationalrat. Er verstehe daher die Kritik an den schwarzen Finanzministern und hoffe, dass sich Strache vehement für eine Erhöhung einsetze. Der Sport in Österreich brauche mehr Unterstützung, nicht nur finanziell, sondern auch im gesellschaftlichen Stellenwert. „Daher fordere ich Kreativität und intensives Bemühen von den Verantwortlichen die notwendigen Mittel aufzubringen. Durch Steuererleichterung für Sponsoring im Sport beispielsweise, wie das auch im Kulturbereich üblich ist“, so Krist. ****

Er könne beim Vizekanzler die Absicht erkennen, dem Sport einen höheren Stellenwert zukommen zu lassen. Fraglich sei, ob das auch im Finanzministerium so gesehen werde. „Wir werden genau beobachten, wie sich die Dinge entwickeln und immer wieder eine laute, kritische und konstruktive Stimme für den Sport sein.“ (Schluss) mr/ew/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0016