Wien-Favoriten: Festnahme nach Widerstand

Wien (OTS) - Am 15. April 2018 gegen 08:45 Uhr führten Beamte des Fachbereichs Ausgleichsmaßnahmen (AGM) Schwerpunktkontrollen im Bereich des Hauptbahnhofs durch. Den Beamten gelang es einen 28-jährigen Mann zu kontrollieren, der sich illegal in Österreich aufhielt. Im Zuge der Festnahme fügte der Tatverdächtige einem Polizisten eine Bisswunde und einen Tritt gegen dessen Knöchel zu. Der Beamte musste nach einer ärztlichen Untersuchung vom Dienst abtreten. Der 28-Jährige gab in der Vernehmung an, dass er den Polizisten zwar getreten und gebissen, allerdings nicht verletzt hätte. Der Tatverdächtige wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003