Team Kärnten/Köfer: „Neuer ÖVP-Landesrat Zafoschnig glänzt mit völliger Visionslosigkeit!“

Klagenfurt (OTS) - „Wenig Anlass für Freude oder gar Begeisterung“ erkennt Team Kärnten-Obmann LAbg. Gerhard Köfer aufgrund der ersten öffentlichen Wortmeldung von Neo-Landesrat Zafoschnig im Rahmen eines heute erschienenen Interviews: „Zafoschnig schließt mit seinen Ausführungen dort an, wo Peter Kaiser mit seiner Regierungserklärung aufgehört hat: Keine einzige Vision, keine klaren Ansagen und keine Vorstellungen, wohin sich das Land entwickeln soll.“ Dabei wäre die To-Do-Liste für Zafoschnig bereits jetzt schon kilometerlang: Die Chaos-Behebung bei der Tourismusabgabe, die Privatisierung der Kärnten Werbung, ein radikales Ausmisten bei den Landesgesellschaften und -beteiligungen, die Beendigung des Bürokratiewahnsinns – hier müssen umgehend greifbare Schritte gesetzt werden. „Doch anstatt in diesen Bereichen gleich Tacheles zu reden, liefert Zafoschnig lieber Argumente, warum die Kärntner Landesregierung ruhig auf fünf oder sechs Mitglieder reduziert werden könnte.“ Besonders bemerkenswert findet Köfer, dass Zafoschnig nicht einen einzigen Einsparungsvorschlag nennen konnte. 

Köfer ortet bezüglich der Personalie Zafoschnig heftige ÖVP-interne Widerstände: „Zafoschnig, der von der Schattenregierung namens Landesholding bzw. Kärntner Beteiligungsverwaltung in die „echte“ Regierung wechselte, wird von vielen ÖVP-Mandataren und Mitgliedern als Kuckucksei gesehen, das von roter Seite in das Nest der Volkspartei gelegt wurde. Ihm fehlt, laut Aussagen von ÖVP-Mitgliedern, jegliche Bindung zur VP-Basis.“ Vor allem das mangelnde Bekenntnis von Zafoschnig zum Hotelprojekt am Mölltaler Gletscher wird von vielen Schwarzen als parteiinterner „Affront“ gesehen. „Ex-Klubobmann Hueter hat dieses Projekt noch zur absoluten Koalitionsbedingung erhoben,“ erinnert Köfer.

Bemerkenswert für Köfer ist, dass laut Recherchen, Zafoschnig nach wie vor auf der Website der Kärntner Beteiligungsverwaltung als Vorstand geführt ist, was reichlich Platz für Fragen offenlässt.

Rückfragen & Kontakt:

Team Kärnten
Thomas-Martin FIAN
Pressesprecher
0650/8650564
thomas.fian@team-kaernten.at
www.team-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STK0001