ORF III am Wochenende: Fortsetzung der neuen Staffeln „GartenKULT“ und „Baumeister der Republik“

Außerdem: Magda Leeb bei „Kabarett im Turm“, „Maria Stuarda“ in „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“

Wien (OTS) - Am Samstag, dem 14. April 2018, setzt ORF III die neuen Staffeln von „GartenKULT“ und „Baumeister der Republik“ fort. Am Sonntag, dem 15. April 2018, stehen u. a. drei Folgen der Serie „Der Kommissar und das Meer“ sowie eine hochkarätig besetzte Inszenierung von Donizettis Oper „Maria Stuarda“ aus der New Yorker Met 2013 im Rahmen von „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ auf dem Programm.

Samstag, 14. April: „GartenKULT“ – „Der Staudengarten“ (16.30 Uhr) und „Der alternative Garten“ (17.05 Uhr), „zeit.geschichte“ mit zwei Folgen „Baumeister der Republik“ über „Alfred Gusenbauer“ (20.15 Uhr) und „Werner Faymann“ (21.00 Uhr) sowie „Wie wir wurden. Was wir sind – Generation Österreich 1995-2008“ (21.50 Uhr), „Kabarett im Turm:
Magda Leeb – ‚Überleeben‘“ (22.45 Uhr)

Der Samstag startet mit einer Dakapofolge aus der ersten Staffel des Romy-gekrönten Magazins „GartenKULT“ zum Thema „Staudengarten“ (16.30 Uhr). Danach zeigt ORF III eine neue Folge der aktuellen dritten Staffel: In „Der alternative Garten“ (17.05 Uhr) stellen Katharina Gritzner und Profigärtner Josef Starkl originelle Ideen der Bepflanzung vor – es werden Ohrwurmhäuser, Schwedenfeuer, Samenbomben und Regentonnen gebaut. Außerdem erklären die beiden den Einsatz von Regenwurmboxen im eigenen Hochbeet.
Im Hauptabend sind zunächst die zwei finalen Ausgaben der neuen Staffel „Baumeister der Republik“ zu sehen, beginnend mit Karo Wolms Film über „Alfred Gusenbauer“ (20.15 Uhr). Der Sozialdemokrat war von Jänner 2007 bis Dezember 2008 Bundeskanzler von Österreich. Die Doku beleuchtet nicht nur Gusenbauers politisches Wirken, sondern auch seine gegenwärtige und durchaus umstrittene Tätigkeit als Berater und Lobbyist. Danach folgt das Porträt eines weiteren ehemaligen österreichischen Regierungschefs: „Werner Faymann“ (21.00 Uhr) von Karin Schiller schildert die bewegte Amtszeit von Alfred Gusenbauers Parteikollegen und Nachfolger am Ballhausplatz. In die beinahe acht Jahre Kanzlerschaft fielen u. a. die Abschaffung der Studiengebühren, die Erhöhung des Pflegegeldes, die Bewältigung der Finanzkrise sowie die gescheiterte Volksbefragung zur Abschaffung der Wehrpflicht. Weiter geht es mit der Dokumentation „Wie wir wurden. Was wir sind – Generation Österreich 1995-2008“ (21.50 Uhr). Gerhard Jelinek und Birgit Mosser-Schuöcker rekapitulieren darin die prägendsten Ereignisse aus 13 Jahren österreichischer Geschichte – vom EU-Beitritt über das Grubenunglück in Lassing bis hin zum Oscar-Gewinn Stefan Ruzowitzkys.
Den Abschluss des Samstagabends bildet eine neue Ausgabe „Kabarett im Turm“ (22.45 Uhr), in der Magda Leeb mit ihrem Programm „,Überleeben‘“ zu Gast ist. Die Schauspielerin und Kabarettistin erzählt darin vom eigenen Überlebenswillen, den sie in einer von Religion, Politik, Bankenkrisen, Friseurbesuchen und Familienfeiern dominierten Welt unbedingt behalten möchte.

Sonntag, 15. April: dreimal „Der Kommissar und das Meer“ (ab 13.45 Uhr), „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett: Maria Stuarda“ (20.15 Uhr)

Am Sonntagnachmittag zeigt ORF III drei Episoden der deutsch-schwedischen Krimiserie „Der Kommissar und das Meer“, die auf Romanen der Stockholmer Autorin Mari Jungstedt basiert. Walter Sittler ist darin als Kommissar Robert Anders zu sehen, der gemeinsam mit seinen Kindern Niklas (Sven Gielnik und Leonard Proxauf) und Ida (Charlotte Lüder) auf der schwedischen Insel Gotland lebt, wo er knifflige Kriminalfälle löst. Unterstützung bekommt er dabei u. a. von Gerichtsmedizinerin Ewa Svensson, die von Pippi-Langstrumpf-Darstellerin Inger Nilsson gespielt wird. Auf dem Programm stehen die Folgen „Den Du nicht siehst“ (13.45 Uhr), „Näher als Du denkst“ (15.15 Uhr) und „An einem einsamen Ort“ (16.50 Uhr).

Im Hauptabend präsentiert „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ (20.15 Uhr) David McVicars hochkarätig besetzte Inszenierung von Gaetano Donizettis Oper „Maria Stuarda“ aus der New Yorker Metropolitan Opera 2013. In den Hauptrollen brillierten Joyce DiDonato (Maria Stuarda, Königin von Schottland), Elza van den Heever (Elisabetta I., Königin von England) und Matthew Polenzani (Roberto, Graf von Leicester). Die musikalische Leitung des Metropolitan Opera Orchestra übernahm Maurizio Benini.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005