NASH Education Program: Die Initiative nimmt global an Fahrt auf und erhält zum 1. International NASH Day Verstärkung durch wichtige Partner aus den Bereichen Industrie und Patientenvertretung

Paris (ots/PRNewswire) - Das NASH Education Program[TM] wurde entwickelt, um Ärzte und potenzielle Patienten weltweit mit Aufklärung und Schulung im Kampf gegen eine an Häufigkeit zunehmende Erkrankung der Leber zu unterstützen. Diese Initiative zum Thema nichtalkoholische Steatohepatitis (Nonalcoholic Steatohepatitis), kurz NASH, weitet heute ihre globale Reichweite und Kompetenz mit leistungsstarken neuen Mitstreitern aus den Bereichen Patientenvertretung und Biotechnologie aus, die den 1. International NASH Day (https://www.international-nash-day.com/) am 12. Juni 2018 unterstützen werden.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/675868/1st_International_NASH _Day_Logo.jpg )

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/675869/The_NASH_Education_Pro gram_Logo.jpg )

"Wir freuen uns, eine wachsende Zahl von Stakeholdern begrüßen zu können, die sich der Mission des NASH Education Program verbunden fühlen und daran mitwirken werden, am 1. International NASH Day, der am 12. Juni stattfindet, das Bewusstsein für NASH zu schärfen", erklärt Pascaline Clerc, PhD, US-Kampagnen-Managerin für das NASH Education Program(TM). "Wir freuen uns auf diesen ersten globalen Aktionstag und rufen alle am Kampf gegen NASH beteiligten Akteure auf, sich uns anzuschließen und für das Patientenwohl stark zu machen".

"NASH ist eine ernste Erkrankung mit schwerwiegenden und potenziell tödlichen Folgen", erläutert Prof. Stephen Harrison, MD, PhD Medical Director bei Pinnacle Clinical Research - San Antonio, Texas (USA), Gastprofessor für Hepatologie am Radcliffe Department of Medicine an der University of Oxford (Großbritannien), und Mitglied des wissenschaftlichen Komitees für das NASH Education Program(TM). "Sie verläuft im Verborgenen, und die Patienten wissen zumeist gar nicht, dass sie betroffen sind. Das NASH Education Program wird dies ändern und den Ärzten und Patienten die notwendigen Informationen vermitteln, damit sie sich gegen die Krankheit zur Wehr setzen können".

Die wachsende Koalition von Partnern, die die globale Reichweite des Programms durch massive Unterstützung des erstmalig am 12. Juni 2018 stattfindenden International NASH Day (https://www.the-nash-education -program.com/our-work/international-nash-day/) erweitert hat, umfasst bis dato:

Die neuen Mitglieder schließen sich dem Programm am zweiten Tag des International Liver Congress (https://ilc-congress.eu/) der EASL (European Association for the Study of the Liver) an, der vom 11. -15. April in Paris stattfindet und NASH mit als zentrales Thema behandelt.

Der 1. International NASH Day (https://www.the-nash-education-program .com/our-work/international-nash-day/) wird Ärzte, Wissenschaftler und Patienten in mehreren Städten weltweit zu einem Aktionstag zusammenbringen, um diese globale volksgesundheitliche Krise anzugehen. Auf einer eigenen Plattform werden des weiteren zentralisiert multimediale Bildungsinhalte, Interviews mit den wichtigsten Stakeholdern und prominentesten Experten aus dem NASH-Ökosystem sowie informative Reports bereitgestellt.

"Der International NASH Day wird sich für unsere weltweite Community als das wichtigste Ereignis des Jahres 2018 erweisen", sagt Prof. Sven Francque, MD, PhD, Professor für Hepatologie, Leiter der Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie an der Universitätsklinik Antwerpen (Belgien), und Mitglied des wissenschaftlichen Komitees für das NASH Education Program(TM). "Wir freuen uns, so starke Partner willkommen heißen zu können und diese Koalition weltweit so schnell und breit auszubauen, und arbeiten daran, weitere Stakeholder einzubeziehen, um zu den globalen Bemühungen beizutragen".

Es wird geschätzt, dass nahezu 12 Prozent der Erwachsenen in den entwickelten Ländern an NASH leiden - die meisten von ihnen sind sich dessen nicht bewusst, da NASH asymptomatisch oder 'stumm' ist und im Verlauf der Krankheit erst sehr spät Symptome zeigt. NASH ist auch mit Typ-2-Diabetes und Adipositas assoziiert, die eine enorm wachsende Zahl von Erwachsenen, aber auch eine alarmierende Zahl von Kindern und Jugendlichen betreffen.

Die Krankheit ist durch die Ansammlung von Fett in der Leber, zusammen mit Entzündungen und der Degeneration von Leberzellen, gekennzeichnet und wird voraussichtlich bis 2020 zur Hauptursache für Lebertransplantationen in den USA werden. Es gibt zwar noch keine von der Food and Drug Administration (FDA) oder der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassene Therapie für NASH, doch mehr als 50 potenzielle Behandlungsmethoden befinden sich aktuell in der Entwicklung oder klinischen Prüfung. Der Krankheitsverlauf kann bei frühzeitiger Diagnose durch therapeutische Maßnahmen gesteuert werden, die eine nachhaltige Veränderung des Lebensstils beinhalten.

Tom Nealon, CEO der American Liver Foundation, erklärt: "Wir sind stolz darauf, den International NASH Day am 12. Juni zu unterstützen. Diese Initiative wird vielen Patienten helfen, ihr Risiko sowie ihre Möglichkeiten für das Management der Krankheit und eine bessere Versorgung besser zu verstehen".

Donna Cryer, CEO des Global Liver Institute, sagt: "Wir freuen uns sehr, Teil dieser Bemühungen zu sein. Das GLI ist eine patientenorientierte Interessenvertretung, die Innovationen und Kooperationen fördert, um das Feld Lebergesundheit voranzubringen. Der am 12. Juni stattfindende 1. International NASH Day ist dabei der erste, aber wirklich entscheidende Schritt, um eine globale Bewegung von Grund auf aufzubauen".

Wayne Eskridge, President und CEO der Fatty Liver Foundation, setzt hinzu: "Die Arbeit des NASH Education Program steht im Einklang mit unserer Mission, Patienten zu unterstützen und zum Thema Fettleber und NASH aufzuklären. Wir sind stolz darauf, an den internationalen Bemühungen, das Bewusstsein für diese 'stumme Krankheit' zu schärfen, mitwirken zu können".

Sujal Shah, President und CEO von Cymabay Therapeutics, kommentiert: "Ziel des NASH Education Program ist, die Patienten und die medizinische Fachwelt zu NASH aufzuklären, und dies stimmt mit unserer Mission überein, die Qualität der Gesundheitsversorgung durch Rücksicht auf das Patientenwohl und Förderung der medizinischen Kenntnisse zu verbessern".

Sébastien Aguettant, CEO von Delpharm, sagt: "Das NASH Education Program ist eine gute Gelegenheit, unser Fachwissen allen Stakeholdern zur Verfügung zu stellen, die sich für die Sensibilisierung und Bekämpfung von NASH einsetzen".

Hugues Tariel, CEO und Mitgründer von Diafir, stellt fest: "Wir freuen uns sehr, das NASH Education Program unterstützen zu können, eine Initiative, die es Ärzten ermöglicht, NASH besser zu verstehen, so dass sie Patienten in einem viel früheren Stadium der Erkrankung diagnostizieren können".

Dr. Nathalie Adda, Senior VP Clinical & Regulatory und Chief Medical Officer von Enanta, erläutert: "NASH ist eine sich schleichend verschärfende Erkrankung der Leber, die häufig mit Adipositas und Typ-2-Diabetes einhergeht. Wir sind stolz darauf, uns dieser Initiative anzuschließen, um Ärzte und Patienten besser über die Risikofaktoren für NASH, eine Krankheit, die in der Allgemeinbevölkerung noch wenig bekannt ist, aufklären zu können".

Jean-François Mouney, CEO und Mitgründer von GENFIT, erklärt: "Es gibt großen ungedeckten Bedarf innerhalb der medizinischen Gemeinschaft, die für das klinische Management von NASH-Patienten zuständig ist, und die Stigmatisierung rund um das Thema Leberkrankheit macht es NASH-Patienten schwer, über ihre Krankheit zu sprechen und Verständnis zu erfahren. Deshalb freuen wir uns über die wachsende Unterstützung durch unsere Kollegen, um den 1. International NASH Day zu einem Erfolg werden zu lassen".

Pierre Broqua, Chief Scientific Officer und Mitgründer von Inventiva, erläutert: "NASH ist mehr als nur eine Erkrankung der Leber, und das Bewusstsein für dieses globale volksgesundheitliche Problem muss sich über die medizinischen Fachgebiete hinweg entwickeln. Das NASH Education Program ist eine ideale Initiative, um dieses Ziel zu erreichen, und wir sind stolz darauf, diese Arbeit zu unterstützen. Den Auftakt macht für uns dabei der 1. International NASH Day am 12. Juni 2018".

Mario Papillon, CEO von BARC, kommentiert: "Unsere Branche sieht sich einem wachsenden, weltweiten Bedarf an NASH-Dienstleistungen gegenüber, und wir freuen uns, dieser Koalition der wichtigsten Interessengruppen im Bereich NASH beizutreten, um diese Nachfrage zu befriedigen, wann und wo sie dringend benötigt wird".

Informationen zu NASH

NASH, oder nichtalkoholische Steatohepatitis, ist eine Stoffwechselerkrankung, die durch Fettansammlung in der Leber, Entzündung und Degeneration der Leberzellen gekennzeichnet ist. NASH geht mit dem langfristigen Risiko einer Progression hin zu verminderter Leberfunktion einher, was zu nichtalkoholischer Leberzirrhose, Leberinsuffizienz und sogar Leberkrebs führen kann. Die Erkrankung ist des Weiteren mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Mortalität assoziiert. Ihre zunehmende Prävalenz wird auf die weltweit starke Zunahme von Typ-2-Diabetes und Fettleibigkeit zurückgeführt.

Informationen zum NASH Education Program[TM]

Das gemeinnützige NASH Education Program definiert und fördert Initiativen in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen wissenschaftlichen Komitee, dem vier international renommierte Meinungsführer angehören, die als ausgewiesene Experten auf dem Gebiet der Lebererkrankungen und der Stoffwechselerkrankungen in den USA und Europa anerkannt sind. Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.the-nash-education-program.com. Twitter: @NASH_Education
(https://twitter.com/NASH_Education)

Rückfragen & Kontakt:

Pressearbeitcontact@nash-education-program.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0015