Währing: BVin Nossek zu Umgestaltung der Währinger Straße

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Hintergrundgesprächs mit JournalistInnen hat Bezirksvorsteherin Silvia Nossek heute, Mittwoch, über die bevorstehenden Baumaßnahmen auf der Währinger Straße informiert. Im Zuge eines Tauschs der Wasserleitungsrohre werden ab 22. Mai bis voraussichtlich 31. August auch Maßnahmen zur Verkehrssicherheit, Fußgängerfreundlichkeit und Verschönerung gesetzt.

Zwischen Gürtel und Vinzenzgasse werden Gehsteige verbreitert und die Fahrbahnen auf Trottoir-Höhe angehoben, öffentliche Sitzbänke aufgestellt, neue Bäume gepflanzt und eine neue Ampelanlage installiert, kündigte Nossek an. Alle Geschäfte im betroffenen Straßen-Abschnitt würden „mit allen Verkehrsmitteln und zu Fuß“ erreichbar sein; Bim-Linien jedoch stadteinwärts umgeleitet.

Nossek unterstrich die Bedeutung der Währinger Straße, „es gibt nicht mehr viele Straßen dieser Art in Wien“. Sie freue sich auf eine „schönere, attraktivere und fußgängerfreundliche Währinger Straße“, die spätestens zum Währinger Straßenfest im September fertig sein werde.

Weitere Informationen erteilt das Büro der Bezirksvorstehung für den 18. Bezirk, Tel. 01/4000-18112 bzw. E-Mail post@bv18.wien.gv.at (Schluss) gaa

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019