Wölbitsch zu Mailath-Rücktritt: Schrittweiser Abgang des Häupl-Teams ist unwürdiges Schauspiel

Rot-grüne Stadtregierung bleibt weiterhin gelähmt – Bürgermeisterkandidat Ludwig soll sauberen Strich ziehen und komplette Neuaufstellung präsentieren

Wien (OTS) - „Der schrittweise Abgang des Häupl-Teams in der Wiener Stadtregierung zieht sich in die Länge. Die rot-grüne Stadtregierung bleibt mit diesem dauerhaften Interregnum weiterhin gelähmt und bietet einmal mehr ein unwürdiges Schauspiel“, so Stadtrat Markus Wölbitsch zum jüngsten Rücktritt eines weiteren Stadtrates. „Offensichtlich hat Bürgermeisterkandidat Michael Ludwig nicht die Kraft oder Unterstützung, einen sauberen Strich zu ziehen. Der schrittweise Zerfall der Stadtregierung torpediert schon jetzt die geplante Neuaufstellung des Ludwig-Teams.“

Tatsache ist und bleibt, dass es neben dem Kulturressort besonders im Finanz- und Wirtschaftsressort grundlegende Änderungen braucht. „Bürgermeisterkandidat Michael Ludwig sollte hier mehr Tempo an den Tag legen und Leadership zeigen, statt auf einen wöchentlichen Zerfall des alten Teams zu setzen. Die rot-grüne Stadtregierung hat bereits genug Zeit mit Personaldiskussionen verschwendet und muss endlich zu arbeiten beginnen“, so Markus Wölbitsch.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003