Fun am Freitag mit neuen Ausgaben von „Meine Mama kocht besser als deine“, „Zur Hölle damit“ und „Was gibt es Neues?“

KOCHEN, QUIZZEN, LACHEN am 13. April in ORF eins

Wien (OTS) - Kochen, Quizzen und Lachen sind auch am 13. April im Hauptabend von ORF eins Programm. Eröffnet wird der „Fun am Freitag“-Abend von Katharina Straßer und Sterne-Koch Konstantin Filippou um 20.15 Uhr mit der Comedy-Kochshow „Meine Mama kocht besser als deine“. Danach quizzt sich Thomas Kamenar um 21.05 Uhr mit seinen Kandidatinnen und Kandidaten bei „Zur Hölle damit“ wieder durch humorvolle Spielrunden. Und um 22.00 Uhr rätseln und lachen Andreas Vitásek, Ulrike Beimpold, Günther Lainer, Florian Scheuba und Viktor Gernot in einer neuen Ausgabe von „Was gibt es Neues?“ über lustige Fragen wie zum Beispiel: Was versteht man unter einem „Stachelaufrichter“?

„Meine Mama kocht besser als deine“ um 20.15 Uhr

Bei „Meine Mama kocht besser als deine“ dirigieren Mütter bzw. ein Vater in acht Ausgaben ihre mehr oder weniger talentierten Sprösslinge am Herd. Der Clou dabei: Das Gericht muss in einer vorgegebenen Zeit zubereitet werden und der Elternteil darf selber nicht mitkochen, sondern gibt vom „Koch-Spielfeldrand“ seine Anweisungen. Pro Sendung treten jeweils zwei Teams gegeneinander an – Konstantin Filippou, der kürzlich mit einem zweiten „Michelin“-Stern ausgezeichnet wurde, verkostet als Juror das kulinarische Ergebnis, bewertet es und kürt den Sieger. In der zweiten Ausgabe treten die 22-jährige Kreditmanagerin Lisa Dietzl und Mama Silvia Kandler, 48-jährige Mittelschullehrerin aus Mödling in Niederösterreich, gegen den 17-jährigen Schüler Jakob und Mama Yanxia Novotny, 50-jährige kaufmännische Angestellte, aus Wien an.

„Zur Hölle damit“ um 21.05 Uhr

Knifflige Fragen und ein Geldtopf, den es zu erobern gilt! „Zur Hölle damit“ heißt es in humorvollen Spielrunden, wenn in der gleichnamigen neuen ORF-Show, erdacht von Oliver Baier, zwei Kandidaten mit ihrem Wissen um den Einzug in die Finalrunde kämpfen. Dort gibt es bis zu 20.000 Euro zu gewinnen. Maria Leibetzeder aus Oberösterreich und Peter Leichtfried aus Wien treffen in der zweiten Ausgabe aufeinander. Ihr Ziel ist es, die Position des sogenannten „aktiven Spielers“ zu erobern und mit den richtigen Antworten zu verteidigen. Denn wer am Ende der letzten Spielrunde auf dem Fragestuhl sitzt, zieht mit dem gemeinsam erspielten Geld in die Finalrunde ein, wo es zum Showdown kommt. Weiß ein Kandidat nicht mehr weiter, kann er mit den Worten „Zur Hölle damit“ das jeweilige Preisgeld an das Studiopublikum abgeben und den Platz am Quizsessel behalten. Wird die Frage falsch beantwortet, ist der andere Spieler am Zug. Spannung bis zur letzten Minute ist also garantiert: Denn vom Gewinn des Jackpots über einen Teilgewinn bis hin zum Totalausfall ist am Ende alles möglich. Präsentiert wird „Zur Hölle damit“ von Thomas Kamenar.

„Was gibt es Neues?“ mit Vitásek, Beimpold, Lainer, Scheuba und Gernot um 22.00 Uhr

Weil er nicht genug von kuriosen Anlässen bekommen kann, präsentiert Oliver Baier diesmal gleich zwei: Zu den jeweiligen Welttagen gibt es Radiergummis und Lakritzstangen für sein Rateteam. Das besteht diesmal aus Andreas Vitásek, Ulrike Beimpold, Günther Lainer, Florian Scheuba und Viktor Gernot und zerbricht sich den Kopf über Begriffe wie den „Fußfeger“. Die drei Damen von der Musikkabarett-Truppe Dornrosen stellt ebenfalls eine Frage: Sie möchten wissen, was ein „Stachelaufrichter“ ist!

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004