Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ am 13.4.: Infineon Österreich-Chefin Sabine Herlitschka im Interview

Wien (OTS) - Unter dem Titel „Triebwerk Digitalisierung“ spricht Volker Obermayr mit Infineon Österreich-Chefin Sabine Herlitschka über deren Kurs bei Infineon und warum die Digitalisierung vor allem als Chance für die Gesellschaft gesehen werden sollte - in „Saldo – das Wirtschaftsmagazin“ am Freitag, den 13. April um 9.42 Uhr in Ö1.

Infineon Österreich hat sich zu einem der weltweit wichtigsten Unternehmen im Bereich Mikroelektronik entwickelt. Chips „made in Austria“ finden sich etwa in Reisepässen, Computerservern, Smartphones oder Fahrzeugen. Seit vier Jahren leitet Sabine Herlitschka die Tochter des Münchner Konzerns. Die promovierte Biotechnikerin gilt als leidenschaftlich – in der Firma, wenn es sich um Lösungen für die Welt von morgen dreht, außerhalb der Firma, wenn es um den Stellenwert von Bildung sowie Digitalisierung geht.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003