Auf und ab: Sicher im Aufzug

Welche Maßnahmen können ergriffen werden, damit sich Aufzugsbenutzer sicher fühlen? Der TÜV AUSTRIA Aufzugstag 2018 stellt aktuelle, aber auch innovative Sicherheitskonzepte vor.

Wien (OTS) -

Videoüberwachung im Aufzug: Recht oder Unrecht

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Videoüberwachungsanlagen in Österreich rasant angestiegen. Stellt die Installation einer Kamera in Aufzügen eine Grundrechtsverletzung im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung dar? Diese tritt mit 25. Mai in Kraft und betrifft alle Unternehmen oder Organisationen, die personenbezogene Daten von natürlichen Personen verarbeiten. Für die Sicherheitsvorschriften, die für die Aufzugstechnik gelten, ist sie ebenfalls relevant. Ob Kameras in Aufzügen zulässig sind, und welche datenschutzrechtlichen Vorschriften zu beachten sind, erläutert Nicolas Nagel, Datenschutzexperte des TÜV AUSTRIA.

Erdbebensicher im Aufzug

Das letzte große Beben in Österreich liegt zwar schon länger zurück, kleinere Beben können jedoch jederzeit auftreten: etwa 600 Erdbeben pro Jahr sind es hierzulande. Damit sich Aufzugsbenutzer auch im Erdbebenfall sicher fühlen, gibt es Sicherheitsregeln zum Schutz von Personen und Gegenständen. Je nach Erdbebenkategorie, in die Aufzüge eingeteilt werden, sind bestimmte Schutzmaßnahmen vorzunehmen. Dies kann beispielsweise der Einbau eines Erdbebenerkennungssystems sein. Einen Einblick in dieses Thema präsentiert Ing. Stephan Störmer, Leiter der Erstprüfstelle des TÜV AUSTRIA.

Die Aufzugswelt von morgen

Auch im Aufzugsbau findet ein stetiger technologischer Wandel statt. Dazu sind Anpassungen zur Aufrechterhaltung des hohen Sicherheitsniveaus wichtig, auch wenn sie für Errichter, Betreiber, Behörden und Prüforganisationen eine Herausforderung darstellen. Einen Ausblick über neue Trends in der Sicherheitstechnik gibt der technische Leiter der Wittur-Gruppe, Ing. Karl Kriener. Er referiert auch darüber, was diese Trends für alle Beteiligten vom Errichter bis hin zum Aufzugsbenutzer bedeuten. 

Werden alle sicherheitsrelevanten Regelungen und Vorschriften eingehalten, ist der Aufzug das sicherste Verkehrsmittel.  Für ein umfassendes Update für Aufzugshersteller, Aufzugsbetreiber und Fachleute aus der Immobilienwirtschaft sorgt der von der TÜV AUSTRIA Akademie jährlich veranstaltete Expertentag – und trägt so zu optimaler Sicherheit im Aufzug bei.

TÜV AUSTRIA Aufzugstag 2018

in Kooperation mit der Stadt Wien - Geschäftsgruppe Wohnen/Wohnbau & Stadterneuerung

26.04.2018 | Rathaus Wien 

Anmeldung zum TÜV AUSTRIA Aufzugstag 26.4.2018

www.tuv-akademie.at/aufzugstag

TÜV AUSTRIA Aufzugstag 26.4.2018

Welche Maßnahmen können ergriffen werden, damit sich Aufzugsbenutzer/innen auch im Fall der Fälle möglichst sicher fühlen? Der TÜV AUSTRIA Aufzugstag 2018 präsentiert aktuelle Sicherheitsstandards. http://www.tuv-akademie.at/aufzugstag

Datum: 26.04.2018, 09:00 - 17:00 Uhr

Ort: Rathaus Wien
Lichtenfelsgasse, 1010 Wien, Österreich

Url: http://www.tuv-akademie.at/aufzugstag

TÜV AUSTRIA Aufzugstag 26.4.2018
Jetzt anmelden!
TÜV AUSTRIA Aufzugstechnik
Sicher nach oben!
Ausbildung, Weiterbildung: Aufzugssicherheit
Jetzt informieren!
Ausbildung, Weiterbildung: Bau- und Gebäudetechnik
Jetzt informieren!
TÜV AUSTRIA Bautechnik
Jetzt informieren!
TÜV AUSTRIA Group
Einfach sicher.
Mehr drin.

Rückfragen & Kontakt:

Karin Newald, Programmverantwortliche Aufzugssicherheit, Bau- und Gebäudetechnik, TÜV AUSTRIA Akademie, TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge, E-Mail: karin.newald@tuv.at, Tel.: +43 (0)5 0454-8179

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001