Budget - Rendi-Wagner: „FPÖ-Gesundheitsministerin zeigt keinerlei Ambition, Gesundheitssystem weiterzuentwickeln“

Das Gesundheitssystem muss für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet werden

Wien (OTS/SK) - Die positive Wirtschaftsentwicklung und das steigende Wirtschaftswachstum spiegeln sich nicht im Gesundheitsbudget wieder. „Das Gesundheitsbudget ist in Zahlen gegossene Gesundheitspolitik. FPÖ-Ministerin Hartinger-Klein zeigt in ihrem Budget keinerlei Visionen, keinerlei Ambition, das System weiterzuentwickeln oder Innovationen voranzutreiben. Sie macht ganz im Gegenteil eine Politik, die auf Kürzungen und Leistungsreduktionen abstellt, wie die Zerschlagung der AUVA, mit der sie fünf Millionen Versicherte und 6.000 Beschäftigte in den Unfallkrankenhäusern und Reha-Zentren verunsichert. Profiteure einer AUVA Zerschlagung wären ausschließlich Großkonzerne, denen Schwarz-Blau Steuergeschenke macht, indem man dem Gesundheitssystem 500 Millionen Euro entzieht“, kritisierte SPÖ-Gesundheitssprecherin Pamela Rendi-Wagner am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

SPÖ-geführte Regierungen haben die letzten Jahre viele Projekte auf Schiene gebracht, um die zukünftigen Herausforderungen im Gesundheitswesen zu bewältigen: „Hier geht es etwa um Ausbau und Sicherstellung der wohnortnahen, ärztlichen Versorgung, dem Gegensteuern des Ärztemangels aufgrund der Pensionierungswelle in den nächsten Jahren, die Entlastung von Spitalsambulanzen sowie Maßnahmen im Bereich Kinder-/Jugendgesundheit und psychische Gesundheit. Dies alles wäre mit zusätzlichen Budgetmitteln zu hinterlegen. Davon ist in diesem Budget nichts zu finden“, so Rendi-Wagner.

„115 Tage schwarz-blaue Regierung zeigen im Gesundheitsbereich mit dem Kippen des Nichtraucherschutzes und der Zerschlagung der AUVA eine Prioritätensetzung, die an den großen Herausforderungen der Zukunft vorbeigeht“, so Rendi-Wagner. (Schluss) sc/sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001