FPÖ-Darmann zu Rot-Schwarz in Kärnten: „Misstrauensregierung der Überschriften-Produzierer“

Koalition lässt große Visionen, Ideen und Leuchtturmprojekte für Kärnten völlig vermissen

Klagenfurt (OTS) - Als „Misstrauensregierung der Überschriften-Produzierer“ bezeichnet der Kärntner FPÖ-Obmann Landesrat Mag. Gernot Darmann die rot-schwarze Uralt-Koalition nach der heutigen Präsentation des Regierungsprogrammes in einer Reaktion. „Getreu dem Motto des gescheiterten SPÖ-Kanzlers Kern, wonach 95 Prozent der Politik aus Inszenierung bestehen, reduziert sich diese von Chaos und Misstrauen geprägte Koalition von der ersten Sekunde an auf Inszenierung und lässt große Visionen, Ideen und Leuchtturmprojekte für Kärnten leider vermissen“, erklärt Darmann.

„Kärnten braucht eine Politik der Tatkraft und keine von Beginn an entscheidungsmüde Koalition. Wir brauchen keine Koalition, die sich gegenseitig misstraut und als erste Handlung das Einstimmigkeitsprinzip in der Regierung aufhebt. Ein innerlich zerrüttetes Bündnis versucht nun, nach außen hin Harmonie vorzutäuschen. Schlechter kann eine Landesregierung nicht starten“, so der FPÖ-Obmann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten
0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001