NEOS Wien/Wiederkehr: „Bildung in Zahlen“ zeigt, dass Rot-Grün endlich aufwachen muss

Christoph Wiederkehr: „100 zusätzliche Kräfte – von Schulpsychologinnen bis Sozialarbeiter – wurden in Aussicht gestellt. Jetzt ist es an der Zeit diese auch einzustellen!“

Wien (OTS) - „Die rot-grüne Stadtregierung muss endlich ihr Versprechen einlösen und die im rot-grünen Regierungsübereinkommen vereinbarten 100 zusätzlichen psychosozialen Kräfte an Pflichtschulen bereitstellen. Die Wiener Schulen brauchen dringend Unterstützung von Schulpsychologinnen, Sozialarbeitern und anderem Fachpersonal.“, reagiert NEOS Wien Bildungssprecher Christoph Wiederkehr auf den heute veröffentlichten Bericht „Bildung in Zahlen 2016/17“.

„Die Herausforderungen in den Wiener Schulen sind enorm: Mehr als die Hälfte der Kinder hat nicht Deutsch als Umgangssprache und die soziale Herkunft spielt nach wie vor eine viel zu wichtige Rolle für den Bildungserfolg. Vor allem jetzt, wo Schwarz-Blau die Mittel gestrichen hat, muss die Stadt Wien Verantwortung übernehmen und darf die Lehrkräfte nicht alleine lassen“, schließt Wiederkehr. 

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 51
kornelia.kopf@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002