FP-Waldhäusl: Illegale und Untergetauchte - Fahndungserfolg bei weiterer Schwerpunktkontrolle in Asyl-Unterkünften

„Aktion scharf“ des freiheitlichen Sicherheits-Landesrates diesmal im Bezirk Horn

St. Pölten (OTS) - Jetzt ist Schluss mit lustig: Aufgrund der jüngsten Attacke eines Asylwerbers auf einen Polizisten in Horn veranlasste FPÖ-Landesrat Gottfried Waldhäusl Schwerpunktkontrollen in ganz Niederösterreich. „Unser Einsatz in Horn erwies sich als Erfolg! In einer Unterkunft wurden Illegale aufgegriffen und das Untertauchen einer Asylwerberin festgestellt“, zeigt Waldhäusl auf.

Die illegal im Land aufhältigen Personen werden in den kontrollierten Vollzug überstellt, sie erhalten ab sofort keinerlei Barmittel mehr aus der Grundversorgung, sie werden sich nun dort auf ihre Abschiebung vorbereiten. Im Falle der untergetauchten Personen erfolgte umgehend eine behördliche Abmeldung, sämtliche Asylansuchen sind eingestellt.

„Diese von mir angeordneten Schwerpunktkontrollen werden in ganz Niederösterreich fortgeführt“, sagt Waldhäusl. „Das war erst der Anfang. Zuwanderer, die sich weder an Regeln noch Gesetze halten wollen, müssen auch die Folgen dafür tragen!“

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landesrat Gottfried Waldhäusl
Edda Kuttner - Öffentlichkeitsarbeit
+43 664 304 55 57
edda.kuttner@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001