„DIE.NACHT“: Susanne Schnabl und Wolfram Pirchner bei „Willkommen Österreich“ am 10. April

Außerdem: Neues von den „Pratersternen“ in ORF eins

Wien (OTS) - Zwei ORF-Moderatorenkollegen sind in der kommenden Ausgabe von „Willkommen Österreich“ am Dienstag, dem 10. April 2018, um, 22.40 Uhr in ORF eins zu Gast bei Stermann und Grissemann – Susanne Schnabl und Wolfram Pirchner. Die Abschlussnummer in dieser Sendung kommt von der Band Kaiser Franz Josef, die heuer für einen „Amadeus Award“ in der Kategorie „Hard & Heavy“ nominiert ist. Gleich danach, um 23.40 Uhr, erhellen wieder die „Pratersterne“ „DIE.NACHT“. Diesmal begrüßt Hosea Ratschiller auf der Bühne im „Fluc“ Thomas Stipsits, Towander Flagg, „Science Buster“ Martin Puntigam und die Lasso Brüder.

„DIE.NACHT“ am 10. April im Überblick

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.40 Uhr

Sein halbes Leben hat der gebürtige Tiroler Wolfram Pirchner als Moderator beim ORF verbracht. Anlässlich seines 60. Geburtstags im April widmet er sich in seinem neuen Buch ganz dem Thema „Keine Panik vor dem Alter(n) – zu jung, um alt zu sein“. Bis zu seiner letzten Moderation für den ORF vergangenen Sommer war der beliebte TV-Moderator im Laufe seiner Karriere unter anderem bei der „Zeit im Bild“, „Willkommen Österreich“, „Heute in Österreich “ und zuletzt „heute leben“ tätig. Außerdem wagte er sich bei den „Dancing Stars“ auf das Tanzparkett und wurde zweimal mit der Romy als beliebtester Moderator geehrt. Nun widmet er sich der Arbeit als Buchautor und Mentalcoach.

Neben ihm nimmt die mehrfach ausgezeichnete Politikjournalistin und ORF-„Report“-Moderatorin Susanne Schnabl Platz. In ihrem aktuellen Buchdebüt „Wir müssen reden. Warum wir eine neue Streitkultur brauchen“ spricht sie sich für konstruktives und sachliches Streiten aus. Ihre journalistische Karriere startete 2000 zuerst bei Tageszeitungen und im Privatradio, bis sie schließlich für den ORF Kärnten tätig wurde. Im ORF war sie dann unter anderem Redakteurin bei Ö3 und bei der „Zeit im Bild“-Innenpolitik. 2012 hat sie ihr Debüt als Moderatorin beim Wochenmagazin „Report“ gegeben. Nachdem sie 2011 den Staatspreis für Bildungsjournalismus erhalten hat, ist Susanne Schnabl 2016 der Robert-Hochner-Preis für publizistische Leistungen im Bereich der politischen Berichterstattung verliehen worden.

Zum Abschluss der Sendung gibt es noch eine ordentliche Portion Rock von der Band Kaiser Franz Josef. Das Trio ist in diesem Jahr bei den „Amadeus Austrian Music Awards“ in der Kategorie „Hard & Heavy“ nominiert. Zu sehen ist die Verleihung am Donnerstag, dem 26. April, um 21.55 Uhr live-zeitversetzt in ORF eins.

„Pratersterne“ mit Stipsits, Flagg, Puntigam und den Lasso Brüdern um 23.40 Uhr

Hosea Ratschiller begrüßt aus dem „Fluc“ am Wiener Praterstern zum Stand-up-Abend für bekannte und vor allem für weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler der Kleinkunstszene. In dieser Ausgabe mit dabei sind Thomas Stipsits, Towander Flagg, „Science Buster“ Martin Puntigam und die Lasso Brüder.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004