Lichtbildveröffentlichung I - Schwerer Kreditkartenbetrug

Wien (OTS) - Ein derzeit unbekannter Täter beantragte mit gefälschten Ausweisen und Dokumenten am 17. Oktober 2017 eine Kreditkarte. Er führte damit insgesamt 36 Geldbehebungen und Bezahlungen durch, wobei ein Gesamtschaden von rund 8400 Euro entstand.

Es konnten Fotos einer Überwachungskamera gesichert werden. Die Wiener Polizei ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um Veröffentlichung der Bilder. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Wien 2., Lassallestraße, unter der Telefonnummer 01-31310-63364 bzw. Durchwahl 63366 erbeten.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, schlanke Statur, brünett-rötliche kurze Haare.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002