Vom Montagehelfer bis zum Schäfer – seit 20 Jahren stark am Land: Maschinenring Personalleasing feiert runden Geburtstag

Linz (OTS) - Ein Gartengerätehersteller brachte damals den Stein ins Rollen, und so feiert die Maschinenring Personal und Service eGen heuer ihr 20-jähriges Bestehen. Seit 1998 bringt das Leasing-Unternehmen erfolgreich Arbeitskräfte mit landwirtschaftlichem Hintergrund und Firmen aus der Region zusammen. Alle Branchen – von Gewerbe und Bau über Industrie und Handel, Kommunen, Banken und Verkehr bis hin zum Tourismus – werden dabei bedient. Für Maschinenring Personalleasing sind Qualität und Flexibilität das wichtigste Gut: Die Vermittlung der Arbeitskräfte erfolgt schnell und unkompliziert – die Mitarbeiter sind motiviert, engagiert und top ausgebildet sowie jeden Tag bereit, ihr Bestes zu geben. Diesen hohen Anspruch wissen auch die Unternehmen zu schätzen: Viele von ihnen sind bereits seit der Gründung im Jahr 1998 treue Kunden des Maschinenring Personalleasings.

Als im Jahr 1998 Josef Koller – Produktionsleiter des Tiroler Gartengeräteherstellers Viking – personelle Unterstützung beim Maschinenring suchte, ahnte noch niemand, dass sich seine Idee zum führenden Personaldienstleistungsunternehmen am Land entwickeln würde: Um die Arbeitsspitzen abzudecken, benötigte Viking im Winter zusätzliche Mitarbeiter. Daraufhin fragte Josef Koller beim Tiroler Maschinenring an, ob der ein paar Bauern wüsste, die in der landwirtschaftlich weniger intensiven Saison Zeit zum Arbeiten hätten. Der Maschinenring konnte Landwirte mit freier Zeit erfolgreich an Viking vermitteln, und so wurde im Jahr 1998 Maschinenring Personalleasing geboren.

Auch Weltmarktführer vertrauen auf den Maschinenring

Mit dem Erfolgsrezept „Zufriedene Mitarbeiter leisten beste Qualität für unsere Kunden“ hat sich Maschinenring Personalleasing in den vergangenen Jahren kontinuierlich über dem Personalleasing-Branchentrend entwickelt und gehört heute zu den Top 10 der Zeitarbeitsunternehmen in Österreich. Im ländlichen Raum ist die Maschinenring-Tochter darüber hinaus sogar Marktführer.
Im Jahr 1998 betreute Maschinenring Personalleasing rund 50 Kunden. In den vergangenen zwei Jahrzehnten vervielfachte sich die Zahl und stieg auf knapp 2.800 an – viele Kunden der ersten Stunde bauen nach wie vor auf die erfolgreiche Partnerschaft mit dem Maschinenring.
Neben klein- und mittelständischen Unternehmen vermittelt der Maschinenring sein Personal auch an innovative Weltmarktführer: So sind zum Beispiel bei dem Licht- und Elektroniksystem-Hersteller ZKW oder bei der Palfinger AG Facharbeiter sowie Hilfskräfte tätig, und in der Lenzing AG, einem weltweit agierenden Unternehmen, das aus Holz hochwertige Fasern herstellt, unterstützt ein Mitarbeiter des Maschinenrings bei der Holzübernahme und Holzverarbeitung.

Auch die Firma Pioneer ist treuer Kunde und vertraut auf die Handschlagqualität des Maschinenrings. Das seit 35 Jahren in Österreich ansässige Unternehmen hat eine eigene Produktionsfirma, die Pioneer Hi-Bred Services GmbH in Parndorf, die hochwertiges Saatgut für die europäischen Landwirte zur Verfügung stellt. Der Produktrahmen umfasst Kulturen wie Mais, Sonnenblumen, Sojabohnen und Sorghum. Die jährliche Gesamtproduktion erreicht ca. 650.000 Packungen, was ca. 15.000 Tonnen entspricht. „Da die Produktion von Saatgut größtenteils ein Saisongeschäft darstellt, ist eine Unterstützung von einem Personaldienstleiter wie dem Maschinenring eine gewaltige Hilfe. Bis zu 20 hoch qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind in den verschiedenen Produktionsprozessen – wie Saatguttrocknung, Reinigung, Siebung, Verpackung und Lagerhaltung – von August bis April beschäftigt. Zu den Stärken dieser Mitarbeiter zählen ihre Zuverlässigkeit und ihr guter Arbeitseinsatz genauso wie die Qualität der Arbeit und die Sicherheit bei der Ausführung. „Auch das Arbeiten unter unseren ‚Safety‘-Grundsätzen wird stets eingehalten, da auf diese Mitarbeiter Verlass ist“, lobt das Unternehmen den Einsatz des Maschinenrings. „Wir haben mit dem Anbieter Maschinenring bereits seit mehr als 15 Jahren sehr gute Erfahrungen und wollen mit den Mitarbeitern auch weiter für die Zukunft planen, um unsere Produktionsziele zu erreichen.“

Handschlagqualität, die zählt

Eine besondere Anerkennung wurde dem Maschinenring Personalleasing im Jahr 2012 zuteil: Das Wirtschaftsministerium verlieh dem Unternehmen das Österreichische Staatswappen. Dieses Wappen erhalten Betriebe, die sich durch außergewöhnliche Leistungen um die österreichische Wirtschaft verdient gemacht haben und in ihrem Wirtschaftszweig eine führende Stellung einnehmen.
„Maschinenring Personalleasing hat die besten Mitarbeiter im Land“, ist sich auch die Geschäftsführerin der Maschinenring Personal und Service eGen Mag. Gertraud Weigl sicher: „Der Maschinenring steht für ausgezeichnete Qualität. Von dieser Qualität überzeugen wir unsere Kunden jeden Tag aufs Neue, indem wir deutlich mehr als nur unseren Job machen. Dies unterscheidet uns wesentlich von anderen Personaldienstleistungsunternehmen am Markt. Umso wichtiger ist es daher für uns, Mitarbeiter für die Leasing-Arbeit zu gewinnen, die unsere Ideale von Leistung, Können und Engagement teilen und damit wesentlich zum Erfolg unserer Unternehmung beitragen. Beste Bedingungen und hohe Qualität sind für uns auch in unserer Rolle als Arbeitgeber selbstverständlich.“
Damals wie heute zeichnet den Maschinenring vor allem eines aus: Handschlagqualität. „Das ist das Versprechen gegenüber unseren Kunden, dass wir schnell und unbürokratisch verlässliches Personal vermitteln. Und auch gegenüber unseren Mitarbeitern zählt der Handschlag: Wer für uns tätig ist, hat einen sicheren Arbeitsplatz meist ganz in der Nähe seines Wohnorts und einen wertschätzenden Arbeitgeber“, so Weigl.

Liftwart, Senner und Co: Wir haben die größte Jobvielfalt in der Region

Mittlerweile sind für die Maschinenring Personal und Service eGen mehr als 5.000 Mitarbeiter jährlich bei rund 2.800 Kundenbetrieben im Einsatz – und das in über 260 verschiedenen Berufen. Werden Montagehelfer oder Produktionsmitarbeiter benötigt oder gehören Gärten und Bäume auf Vordermann gebracht und Straßen und Wege vom Schnee befreit – der Maschinenring ist zur Stelle. Auch eher ungewöhnliche Tätigkeiten – wie als Muldenkipperfahrer, Bestatter, Senner, Skilehrer, Liftwart, Helfer bei Skirennen, Schafhirte oder Christbaumverkäufer – werden vom Maschinenring vermittelt. Egal was gesucht wird, der Maschinenring hat immer den passenden Job bzw. den passenden Mitarbeiter.
Über 80 Maschinenringe bieten flächendeckend in Österreich Personalleasing an. Sie sind erster Ansprechpartner in Personalfragen für Unternehmen in der Region. Gleichzeitig rekrutieren sie das benötigte Personal. Haben sie die passenden Mitarbeiter für den Betrieb gefunden, werden der Kunde und die Mitarbeiter vom Maschinenring in allen Personalpunkten betreut und zusammengeführt.

Facts
1998: Der erste Mitarbeiter startet über Maschinenring Personalleasing bei Viking in Tirol.

2002: Bereits mehr als 700 Kunden werden vom Maschinenring Personalleasing betreut.

2006: Über 4.500 Mitarbeiter sind österreichweit im Einsatz.

2009: Die kostenlose Zusatzunfallversicherung für alle Mitarbeiter wird eingeführt.

2009: Beim KSV(Kreditschutzverband)-Rating erreicht Maschinenring Personalleasing den Platz 1 bei der Bonität heimischer Arbeitskräfteüberlasser.

2012: Erstmals werden über 50 Millionen Euro Umsatz erreicht.

2012: Maschinenring Personalleasing erhält eine staatliche Auszeichnung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit.

2017: Rund 70 Millionen Euro Umsatz werden erwirtschaftet.

2017: Bereits mehr als 5.000 qualifizierte Mitarbeiter sind für Maschinenring Personalleasing tätig.

2018: Maschinenring Personalleasing feiert 20. Geburtstag.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=DwbKruUuWWQ

Rückfragen & Kontakt:

Carina Panholzer, BA
T 059060-90252
E carina.panholzer@maschinenring.at
I www.mr-personal.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MRO0001