Der „ORF III Gartentag“ am 9. April: u. a. mit zehn Folgen „GartenKULT“ und vierteiligem „ORF III Themenmontag“

U. a. mit den Dokumentationen „Die Tricks der Gartenindustrie – Was uns blühen kann“ und „Garten im Frühjahr – Die besten Tipps“

Wien (OTS) - Frühlingszeit ist Gartenzeit! Passend dazu widmet sich ORF III Kultur und Information am Montag, dem 9. April 2018, ganz dem „grünen“ Hobby und präsentiert neben zehn Folgen des ORF-III-Gartenmagazins „GartenKULT“ einen vierteiligen „ORF III Themenmontag“ mit themenaffinen Dokumentationen. Der „ORF III Gartentag“ beginnt um 14.50 Uhr mit der ersten Folge der aktuellen, dritten Staffel von „GartenKULT“ zum Thema „Der Frühlingsgarten“. Darin erklärt Profigärtner Josef Starkl, welche Arbeiten nach einem langen Winter im Garten anfallen und wie man sein grünes Reich am besten auf die bevorstehende Saison vorbereiten kann. Danach liefern neun Folgen der ersten Staffel „GartenKULT“ hilfreiche Tipps und Ideen: vom „Gemüsegarten“ (15.20 Uhr) bis zum „Baumgarten“ (19.20 Uhr).

Im Hauptabend steht ein vierteiliger „ORF III Themenmontag“ auf dem Programm, beginnend mit der Dokumentation „Die Tricks der Gartenindustrie – Was uns blühen kann“ (20.15 Uhr). Unterstützt von Fernsehkoch Tarik Rose sucht Reporter Jo Hiller in seinem Film Antworten auf die brennendsten Fragen, die sich Gärtnerinnen und Gärtner jedes Frühjahr stellen: Verkauft der Fachhandel tatsächlich bessere Pflanzen als die Discounter? Kann man Empfehlungen in Sachen Dünger und Pflanzenschutzmittel eigentlich trauen? Und wie gefährlich sind Pestizidrückstände in essfertigem Obst und Gemüse tatsächlich? Danach folgt die Produktion „Garten im Frühjahr – Die besten Tipps“ (21.05) von Michael Starkl. Mit Humor und Fachwissen erklärt Josef Starkl jene Handgriffe, die beim Gärtnern unbedingt zu beachten sind. Weiter geht es mit der Doku „Verbotenes Gemüse“ (21.55 Uhr) von Jean Boué. „Pansy Ap“, „Großherzogin Toskana“ und „Old German“ heißen nur drei von weltweit 15.000 Tomatensorten. Im Supermarkt suchen Kundinnen und Kunden sie jedoch vergebens, da der Handel dieser Sorten gesetzlich untersagt ist. Der Film zeigt mehrere Initiativen, die sich gegen solche Verbote richten und eine Legalisierung des Verkaufs bestimmter seltener Gemüsesorten zwecks Erhaltung dieser einfordern. Den Abschluss des Abends bildet Julia Seidls Dokumentation „Großstadtgärtner“ (22.45 Uhr). Mitten in der Stadt gärtnern – dafür reicht ein Balkon, eine Terrasse, ein Vorgarten oder ein Hinterhof. Denn Blumen, Gemüse und Obst lassen sich auch auf kleinstem Raum anbauen. Der Film beleuchtet den in den USA entstandenen Trend des „Urban Gardenings“, dem immer mehr Städter/innen folgen und der für die Gartenbranche zu einem neuen lukrativen Geschäftsmodell geworden ist.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001