Rendi-Wagner zum Weltgesundheitstag: 100 Tage unwürdiges Schauspiel der Regierung

"ÖsterreicherInnen haben sich für ihre Gesundheit etwas Besseres verdient" "ÖsterreicherInnen haben sich für ihre Gesundheit etwas Besseres verdient"

Wien (OTS) - „Die Maßnahmen der schwarz-blauen Bundesregierung im Gesundheitsbereich lassen Schlimmes erwarten“, fasst SPÖ-Gesundheitssprecherin Pamela Rendi-Wagner die ersten 100 Tage der neuen Bundesregierung anlässlich des heutigen Weltgesundheitstags zusammen. "Weniger Schutz für NichtraucherInnen, schlechtere Bedingungen für Beschäftigte der Gastronomie bis zur drohenden Verschlechterung der Qualität der Versorgung von UnfallpatientInnen -das ist die traurige Bilanz der Gesundheitspolitik dieser Regierung“, so Rendi-Wagner.

Obwohl sich zahlreiche – auch ÖVP Landeschefs – für die Beibehaltung des 2015 beschlossenen Nichtraucherschutzgesetzes ausgesprochen hatten, wurde die Aufhebung des Rauchverbots im Parlament von ÖVP und FPÖ schlichtweg durchgewunken. „Bei 13.000 tabakinduzierten Todesfällen im Jahr bleibt für mich nur ein Schluss übrig:
Schwarz-Blau nimmt bewusst die Gefährdung tausender Menschenleben in Kauf!“, so die SPÖ-Gesundheitssprecherin. Die von Bundesministerin Hartinger-Klein geäußerten Argumente sind für sie „einer Gesundheitsministerin unwürdig“.

Mit der angekündigten Auflösung der AUVA setzt die Bundesregierung diesen traurigen Weg in Richtung Verschlechterung der Gesundheitsversorgung fort. „Die AUVA trägt mit ihren Unfallkrankenhäusern wesentlich dazu bei, dass Österreich eine der besten Unfallversorgungssysteme der Welt hat. Das aufs Spiel zu setzen ist aus meiner Sicht schlichtweg unverantwortlich“, so Rendi-Wagner. "Die Österreicherinnen und Österreicher haben sich für ihre Gesundheit wahrlich etwas Besseres verdient." (Schluss) rm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001