Schnöll: Doppelte „sportliche Premiere“

ÖVP-Sportsprecher erfreut über gemeinsamen Antrag der Regierungsparteien für Vorlage eines Sportberichts im Parlament

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Doppelte sportliche Premiere für Abg. Mag. Stefan Schnöll: heute tagt erstmals in dieser Legislaturperiode der Sportausschuss, was für Schnöll auch seinen ersten parlamentarischen Einsatz als Sportsprecher der neuen Volkspartei bedeutet.

Gemeinsam mit der Ausschussvorsitzenden Petra Steger von der FPÖ bringt Schnöll in der heutigen Ausschusssitzung einen Entschließungsantrag ein. Mit diesem Antrag wird der Bundesminister für Öffentlichen Dienst und Sport ersucht, dem Nationalrat ab dem Jahr 2019 mindestens alle zwei Jahre einen Sportbericht – „Bericht über die Lage des Sports in Österreich“ – vorzulegen. „Von 1980 bis 2007 gab es regelmäßige Sportberichte an das Parlament. In den letzten zehn Jahren wurden aber leider keine weiteren Berichte mehr erstellt. Das wollen wir wieder ändern“, so Schnöll.

In dem Bericht soll vor allem auf die neue Sportstrategie, die strategischen Ziele, die Zielerreichung, Förderschwerpunkte und Wirkungszielorientierung eingegangen werden, führt der ÖVP-Sportsprecher aus. Darüber hinaus sollten die wesentlichen Träger des österreichischen Sports in dem Bericht Platz finden und die Grundlagen des Sports erläutert werden.

Schnöll hofft auf eine möglichst breite Zustimmung zu diesem Antrag. „Wir wollen, dass der Sport in seiner ganzen Bandbreite auch im Parlament verstärkt zum Thema wird. So wollen wir zur Bewusstseinsbildung beitragen - und das ist ein parteiübergreifendes, gemeinsames Anliegen, dem auch die Vertreterinnen und Vertreter der anderen Fraktionen zustimmen können.“
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001