Wien-Ottakring: Gewerbsmäßige Taschendiebinnen festgenommen

Wien (OTS) - Beamte der EGS (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) wurden am 4. April 2018 um 10.30 Uhr auf zwei Frauen aufmerksam, die in der Thaliastraße Personen mit Umhängetaschen beobachteten und sich an ihre mutmaßlichen Opfer drängten. Nach dem Diebstahl einer Geldbörse in einem Bekleidungsgeschäft nahmen die Beamten die 41- und die 26-Jährige fest. Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass die Frauen bereits einschlägig bei der Polizei bekannt sind. Sie befinden sich in Haft.
Empfehlungen der Kriminalprävention:
• Tragen Sie niemals viel Bargeld bei sich.
• Verteilen Sie Ihre Wertsachen auf mehrere Taschen.
• Bewahren Sie die Geldbörse in vorderen Hosen- oder Innentaschen auf.
• Tragen Sie Ihre Handtasche, Fotoapparat usw. an der Körpervorderseite. Seien Sie vorsichtig bei Handtaschen mit Magnetverschlüssen.
• Seien Sie im Gedränge besonders vorsichtig, besonders dann, wenn sich jemand dicht an Sie drängt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004