Großbauer: Österreich als Kulturnation stärken

Kultursprecherin der neuen Volkspartei: "Minister Blümel steht für die Förderung von Vielfalt und Kreativität"

Wien (OTS) - Als motivierenden Startschuss in eine gute Phase für Kunst und Kultur in Österreich sieht ÖVP-Kultursprecherin Abg. Maria Großbauer die heutige Sitzung des Kulturausschusses – für sie die erste Ausschusssitzung als Kultursprecherin der neuen Volkspartei. "Wir haben uns viel vorgenommen, um Kunst und Kultur in Österreich zu unterstützen und Österreichs Ruf als Kulturnation zu stärken", so Großbauer.

"Mit dem für Kultur zuständigen Bundesminister Gernot Blümel haben wir einen starken Vertreter für die Kulturagenden in unserem Land. Er ist einer, der sich für die Sache erfolgreich stark macht – das betrifft nicht nur die Finanzierung, sondern auch die Planungssicherheit und die Schwerpunktprojekte, die auf seiner Liste stehen", betonte Großbauer weiter und bezog sich auf das Budget für Kunst und Kultur, das der Minister erfolgreich verhandelt habe. "Damit sind nicht nur die großen Kulturinstitutionen gesichert, sondern vor allem auch die vielen kleineren Initiativen und Projekte, die die große Vielfalt ausmachen."

Das Jahr 2018 ist kulturell ein starkes Jahr – einerseits durch die Bestimmung als Gedenk- und Erinnerungsjahr, andererseits durch die Ratspräsidentschaft Österreichs in der EU im zweiten Halbjahr, "wo wir uns auch kulturell präsentieren wollen und werden."

Wichtig ist für Großbauer, das Bewusstsein in Politik, Gesellschaft und vor allem in der Bevölkerung für Kunst und Kultur zu heben. "Da müssen wir schon bei den Kindern und Jugendlichen ansetzen. In dieser Phase der Entwicklung sollten wir das Bewusstsein für den Wert von Kunst und Kultur entwickeln und unterstützen – und ein möglichst niederschwelliges, qualitatives Angebot bieten." Dies weiter zu entwickeln, ist eines der Hauptanliegen von Kultursprecherin Großbauer. "Wir müssen junge Menschen für Kunst und Kultur begeistern – und das beginnt in der Schule und muss auch Ö3 mit beinhalten, denn wir haben eine großartige Poplandschaft in Österreich."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002