MA 2017: Die „Krone“ ist erneut die Nummer 1-Tageszeitung

Wien (OTS) - Einmal mehr ist die „Krone“ der Reichweiten-Kaiser unter den österreichischen Tageszeitungen: 2.173.000 Leser und 29,2 Prozent Reichweite weist die heute veröffentlichte Media-Analyse (MA) 2017 der Kronen Zeitung aus und bestätigt damit erneut: Auch 2017 ist die „Krone“ die klare Nummer 1 am österreichischen Tageszeitungsmarkt. Beeindruckend ist dabei aber nicht nur der Leserwert an sich, sondern auch der große Abstand zum Mitbewerb. Denn die Kronen Zeitung erreicht mehr als doppelt so viele Leser wie der Gratis-Titel „Heute“, der mit 938.000 Lesern auf Platz 2 im Tageszeitungs-Ranking liegt. Auf Rang 3 folgt die „Kleine Zeitung“ mit 784.000 Lesern.

Der Sonntag ist „Krone“-Tag: 36,0 Prozent der Österreicher – das entspricht einer Projektion von 2.679.000 – lesen sonntags die Kronen Zeitung und die Krone bunt. Damit ist die „Krone“ auch 2017 das größte Printmedium am Sonntag.

Mag. Monika Fuhrheer, Geschäftsführung Mediaprint: „Drei von zehn Österreichern lesen täglich die Kronen Zeitung, am Sonntag sind sogar 36,0 Prozent der Österreicher „Krone“-Leser. Damit belegt nun auch die aktuelle MA – wie bereits die LAE und die ÖAK – die enorme Markenstärke der „Krone“. Als No.1-Brand in allen wichtigen Printkennzahlen steht die Kronen Zeitung für exzellente Medialeistungen. Unseren Werbepartner bieten wir damit die beste Basis für einen optimalen Return on Investment.“

Doppelte Reichweiten-Power: Doch nicht nur national ist die Kronen Zeitung die Nummer 1-Tageszeitung, sie überzeugt auch in den einzelnen Bundesländern mit starken Leserzahlen. In Niederösterreich mit 33,0 Prozent, in Wien mit 24,8 Prozent und im Burgenland mit 45,4 Prozent ist die „Krone“ erneut die größte Kauf-Tageszeitung.

Quelle: MA 2017, Basis: Gesamtbevölkerung, Tageszeitungen; Schwankungsbreiten (SB) +/- 0,2 % bis +/- 0,8 %, Kronen Zeitung national +/- 0,7 %; Wien +/- 1,7 %, Niederösterreich +/- 1,9 %, Burgenland +/- 3,1 %, Oberösterreich +/- 1,8 %, Salzburg +/- 2,6 %, Tirol Nord +/- 2,4 %, Steiermark +/- 1,9 %, Kärnten (mit Osttirol) +/- 2,5 %, Vorarlberg +/- 1,1 %; Sonntag national +/- 0,8 %; Details zur Schwankungsbreite finden Sie auf www.media-analyse.at/Signifikanz

Rückfragen & Kontakt:

Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag Ges.m.b.H. & Co. KG
Frau Dr. Gertraud Lankes
Tel.: 05 1727 23925
gertraud.lankes@mediaprint.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEP0001