FPÖ-Gudenus: „IGGÖ-Widerstand gegen Kopftuchverbot für Kinder spricht Bände“

„Wenn Islamisierungs-Institution dagegen ist, liegt Regierung völlig richtig“

Wien (OTS) - Als „sehr bezeichnend“ wertete heute der geschäftsführende FPÖ-Klubobmann im Parlament und geschäftsführende Wiener Landesparteiobmann NAbg. Mag. Johann Gudenus den Widerstand der Islamischen Glaubensgemeinschaft gegen das von der Bundesregierung auf Schiene gebrachte Kopftuchverbot in Kindergärten und Schulen. „Diese Institution treibt die Islamisierung unserer Heimat seit Jahren nahezu ungebremst voran – wenn sie mit Maßnahmen der Bundesregierung nicht einverstanden ist, zeigt das nur auf, wie wichtig diese sind“, so Gudenus.

Für Gudenus würde der Einsatz der IGGÖ dafür, dass Kinder auch im Kindergarten und Volksschulen Kopftuch tragen dürfen müssten, „Bände sprechen“, die Bagatellisierung von Problemen sei „eine altbekannte Taktik“. Das neue Gesetz würde zudem weder „Ressentiments“ noch „Ängste“ gegen Muslime schüren, es schaffe lediglich bessere Voraussetzung für die Integration von Muslimen, die bisher erwiesenermaßen sehr oft zu wünschen übriglasse. „Wenn die offizielle Vertretung einer Glaubensgemeinschaft gegen Freiheit von Frauen, gegen deren Integration, gegen deren Selbstbestimmung und gegen deren bessere Chancen am Arbeitsmarkt öffentlich auftritt und das mit der Rassismuskeule zu argumentieren versucht, sollten wir in weiterer Folge auch darüber reden“, so Gudenus.

„In Österreich wollen wir keine Islamisierung. Wir wollen ein friedliches Miteinander aller hier lebenden Menschen und bestehen auf die in unseren Breitegraden etablierten Rechte für Frauen. Wer Frauen diese Rechte nicht zuerkennen will, dem empfehle ich, sich ein muslimisches Land, in dem diese Rechte nicht gelten, als Lebensmittelpunkt auszusuchen“, sagte Gudenus.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001