Ö1-Wirtschaftsmagazin „Saldo“ am 6.4.: „Smarte grüne Welt - wie umweltfreundlich ist die Digitalisierung?“

Wien (OTS) - Michael Fröschl spricht mit dem deutschen Ökonom Tilmann Santarius über Chancen und Risiken der digitalen Wirtschaft - in „Saldo – das Wirtschaftsmagazin“ am Freitag, den 6. April um 9.42 Uhr in Ö1.

Online einkaufen und Filme streamen, vernetzte Maschinen und künstliche Intelligenz - unser Leben wird immer digitaler. Wir bewegen immer größere Datenmengen, das verbraucht Strom. Dazu kommen Entwicklungen wie selbstfahrende Elektro-Autos und die Bitcoin- und Blockchain-Technologie, die den Energieverbrauch weiter steigern werden. Umweltexperten bremsen daher die Hoffnung, dass die Digitalisierung Energie und Rohstoffe einsparen und die Wirtschaft effizienter machen wird. Der deutsche Ökonom und Soziologe Tilmann Santarius warnt davor, dass der Datenhunger immer mehr Strom verbraucht. Santarius ist Professor für Sozial-Ökologische Transformation und Nachhaltige Digitalisierung an der TU Berlin, er beschreibt in seinem neuen Buch „Smarte grüne Welt“ Chancen und Risiken der digitalen Wirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001