Meinhard-Schiebel: Rücktritt Frauenbergers mit schalem Beigeschmack

Wien (OTS) - Die Gesundheitssprecherin der Grünen Wien, Birgit Meinhard-Schiebel, bedankt sich bei der scheidenden SPÖ-Stadträtin Sandra Frauenberger für die projektbezogene gute Zusammenarbeit. „Ich habe Frauenberger als zuverlässige Verhandlungspartnerin kennen- und sie für ihren respektvollen Umgang mit Menschen schätzen gelernt“, so Meinhard-Schiebel. „Ihr Rücktritt hat jedoch einen schalen Beigeschmack, denn es ist nachvollziehbar, dass mit den massiven, persönlichen Angriffen von einzelnen JournalistInnen in Boulevardmedien eine Grenze überschritten wurde“, so Meinhard-Schiebel.

Außer Frage steht aber für die Grüne Gesundheitssprecherin, dass es rund um das Krankenhaus Nord zu großen Versäumnissen in den Entscheidungen gekommen ist – diese gehören aufgeklärt – unabhängig davon, welche Person für das Ressort verantwortlich ist. Die Grünen haben sich deshalb für eine Untersuchungskommission zum Krankenhaus Nord stark gemacht und werden diese nun auch gemeinsam mit der SPÖ durchführen. „Trotz des erneuten Wechsels im Gesundheitsressort der SPÖ muss der Fokus auf der Aufklärung aller Fehler rund um das KH Nord liegen. Das klare Ziel dabei ist, dass Großprojekte wie dieses in Zukunft besser und professioneller abgewickelt werden“, so Meinhard-Schiebel.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002