RMA stabil an der Spitze* der Media-Analyse

Mit 3,696 Millionen Leserinnen und Lesern* halten die Regionalmedien Austria (RMA) auch weiterhin ihre Spitzenposition* unter den heimischen Printmedien

Wien (OTS) - Die heute veröffentlichten Reichweiten-Daten der Media-Analyse (MA) bestätigen einmal mehr die hohe Relevanz regionaler Medien. Allen voran sind es die Titel der RMA, die österreichweit betrachtet mit Abstand die meisten Leserinnen und Leser* für sich gewinnen können und auch diesmal wieder die Spitzenposition* im Reichweiten-Ranking der MA einnehmen: 3,696 Millionen Leserinnen und Leser* greifen Woche für Woche zu einer Zeitung der RMA, das entspricht einer Gesamt-Reichweite von 49,7 Prozent*. 

„Unser Geschäftsmodell ist ein Erfolgskonzept und das beständig über viele Jahre hinweg”, sagen die RMA-Vorstände Gerhard Fontan und Georg Doppelhofer. „Die Medien der RMA haben zum Teil eine sehr lange Tradition, wir kennen die Bedürfnisse unserer Leserinnen und Leser wie auch unserer Partner in unterschiedlichsten Bereichen sehr genau. Das uns entgegengebrachte Vertrauen nehmen wir sehr ernst. Aus diesem Grund entwickeln wir unsere Produkte sensibel an den veränderten Kommunikations- und Marktbedürfnissen weiter und bleiben dabei stets unseren Kernwerten treu.” 

Unabhängig von Alter, Schulbildung, Haushaltseinkommen oder sozialer Schicht – die Leserschaft der RMA-Medien ist eine sehr treue. „Für uns ist diese hohe Beständigkeit über Jahre hinweg eine klare Bestätigung dafür, dass wir mit unseren Medien einen Nutzen stiften und für unsere Leserinnen und Leser relevant sind”, so Gerhard Fontan. „Auch am Werbemarkt setzen wir auf beständige Geschäftsbeziehungen, nehmen die Bedürfnisse und Ziele unserer Kunden sehr ernst, entwickeln gemeinsam mit ihnen individuelle Lösungen und wollen ihnen ein verlässlicher Partner in der Kommunikation sein.” 

* Quelle: MA 2017 (Erhebungszeitraum 01-12/2017), Netto-Reichweite: Leser pro Ausgabe in Österreich 14plus, max. Schwankungsbreite ±0,8%. RMA gesamt (wöchentlich, kostenlos): bz-Wiener Bezirkszeitung; Bezirksblätter BGLD, NÖ, SBG, TIR; meine Woche KTN, STMK; Kooperationspartner: Bezirksrundschau OÖ; Regionalzeitungen VBG;

RMA – Regionalmedien Austria AG:

Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 127 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, meine WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer. Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.atgrazer.at und regionalmedien.at lokale und regionale Inhalte. Ergänzend dazu stellt die RMA mit der Mini Med Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt und gesund.at umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

Weiterführende Links: 
Regionalmedien Austria AG: www.regionalmedien.at | www.meinbezirk.at
Media-Analyse

Rückfragen & Kontakt:

Regionalmedien Austria AG
Mag. Kerstin Traschler
Leitung Marketing und Kommunikation
+43/664/80 666 8200
kerstin.traschler@regionalmedien.at
www.regionalmedien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REG0001