Zucker und Magnesium: Speising forscht rund um Bio-Schrauben

Bei Fußoperationen kommen heute vermehrt Schrauben aus Zucker und Magnesium zum Einsatz. Das Orthopädische Spital Speising forschte über ihre geeigneten Einsatzgebiete.

Wien (OTS) - Seit einiger Zeit werden im Orthopädischen Spital Speising bei Fußoperationen erfolgreich Magnesium- und Zuckerschrauben eingesetzt, um Knochen miteinander zu verbinden und zu befestigen. Auf diesem Gebiet ist das Spital österreichweit führend.

Im Gegensatz zu Schrauben aus Metall besteht der Vorteil darin, dass diese Materialien biologisch abbaubar sind; die Schrauben lösen sich also nach einiger Zeit von alleine auf. Eine Nachfolgeoperation zur Entfernung des Implantats ist daher nicht mehr nötig, erklärt OA Dr. Peter Bock, Leiter des Speisinger Fußteams.

Bio-Materialien ausgezeichnet geeignet.
Auswahl je nach Operation

Nun haben sich Mediziner des Fußteams mit der Frage auseinandergesetzt, welches der beiden natürlichen Materialien – Zucker oder Magnesium – in welchen Fällen besser geeignet ist. Dazu wurde der Verlauf bei 65 Patienten, die entweder eine Zucker- oder Magnesiumschraube bei einer Hallux-valgus-Operation erhalten hatten, untersucht.

Zum Ergebnis sagt Studienautor Oberarzt Dr. Michel Chraim: „Beide Materialien erfüllen ihre  Aufgabe der Knochenbefestigung sehr gut. Je nach Patient und Operationsgebiet können wir nun eine bessere Entscheidung treffen, wann welches Material eingesetzt wird. Bei älteren Hallux-valgus-Patienten, etwa, wird häufiger die Zuckerschraube verwendet, da sie hier einen besseren Halt aufweist; Operationen am Rückfuß sprechen  mehr für den Einsatz der Magnesiumschraube.

„Es ist eine individuelle Betrachtung notwendig“, fasst Fuß-Spezialist Dr. Bock zusammen, insgesamt sind beide bioresorbierbare Materialien sehr gut in der Fußchirurgie geeignet – und den Metallschrauben in vielerlei Hinsicht ebenbürtig. 

Hohe Auszeichnung

Das Fuß-Spezialteam im Orthopädischen Spital Speising wurde übrigens vor kurzem aufgrund seiner hohen Expertise und Qualität nach dem „ClarCert“-Zertifizierungssystem als „Zentrum der Maximalversorgung für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie“ ausgezeichnet. Damit können sich Patient(inn)en sicher sein, dass Fußoperationen im Orthopädischen Spital Speising auf höchstem Level durchgeführt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Orthopädisches Spital Speising GmbH
Kommunikation / PR
Dr. Pierre Saffarnia
++43 1/ 80 182 - 1205
pr@oss.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGK0001