Wien-Margareten: Festnahme nach Widerstand

Wien (OTS) - Im Zuge einer zivilen Streife beobachteten die Beamten am 02. April 2018 gegen 14.30 Uhr im Bereich der Johannagasse einen 37-Jährigen bei einem Suchtgiftdeal. Im Zuge der Anhaltung versuchte er sich aus der polizeilichen Fixierung zu lösen. Er versetzte einer Beamtin einen Stoß, wobei diese verletzt wurde. In weiterer Folge machte der Mann mehrere Schluckbewegungen. Bei einer ärztlichen Untersuchung konnten mehrere mutmaßliche Kugeln Suchtgift im Magen festgestellt werden. Er wurde festgenommen. Die verletze Polizistin musste mit einer Luxation der Schulter vom Dienst abtreten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72116
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001