ÖAMTC wird Klimastrategie-Rahmen mit Leben füllen

Fokussierung auf Verkehr und Raumwärme ist für Club zu wenig

Wien (OTS) - "Von einer groß angekündigten Klima- und Energiestrategie hätten wir uns mehr erwartet", kritisiert der Chef der ÖAMTC-Interessenvertretung, Bernhard Wiesinger. Klar definierte Einsparungsziele finden sich lediglich für Verkehr und Raumwärme. Die gesamte Strategie im Wesentlichen nur auf diese beiden Eckpunkte aufzubauen, lässt den nötigen Weitblick vermissen. "Es gibt auch andere Sektoren, zum Beispiel Industrie und Landwirtschaft, die aktiv zur Erreichung der Klimaziele beitragen können", stellt Wiesinger klar. "Warum gibt es für diese keine niedergeschriebenen Ziele?"

Die heute präsentierte Klima- und Energiestrategie gibt lediglich einen Rahmen vor. "Diesen gilt es nun mit Leben zu füllen", so Wiesinger. "Für den ÖAMTC ist es unbestritten, dass der mittelfristige Umstieg auf saubere Fortbewegungstechnologien kommen muss." Daher arbeitet der Club gemeinsam mit namhaften Experten der TU Wien und Graz sowie des Joanneum Research und renommierten Institutionen wie der Österreichischen Energieagentur und Economica bereits an konkreten Umsetzungsschritten im Bereich der Mobilität. "Wir würden uns von anderen Sektoren ein ähnliche Engagement für den Klimaschutz erwarten", hält Wiesinger abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC
Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0)1 71199-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002